8 Gründe, warum Du englische Blogs lesen solltest

8 Gründe, warum Du englische Blogs lesen solltest

Als Blogger bist Du sicherlich viel im Internet und auf anderen Blogs unterwegs. Du hältst dich auf dem Laufenden, schaust was andere Blogger zu bestimmten Themen zu sagen haben und holst dir Anregungen für deine Artikel. Das Lesen anderer Blogs ist also ein wichtiger Teil für die eigene Ideenfindung und Weiterentwicklung.

Falls Du schon länger Blogger bist, ist dir eventuell auch schon aufgefallen, dass die deutsche Bloggerszene in vielen Bereichen recht übersichtlich ist. Ein wenig mehr Vielfallt hier und da wäre sicherlich manchmal schön. Wie wäre es, wenn Du englische Blogs deiner Lektüre hinzufügst? Unsere Liste der Woche nennt dir 8 gute Gründe, warum Du englische Blogs lesen solltest.

1. Du lernst besser Englisch und trainierst die Sprache

Das ist meist der erste Grund, der vielen Menschen einfallen würde. Englisch ist wichtig, gerade im beruflichen Bereich. Was liegt da näher als mit dem Lesen von englischen Blogs gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Einerseits trainierst Du dein Englisch und andererseits sammelst Du noch Informationen, die für dich als Blogger oder Selbständiger nützlich sind.

2. Oft erscheinen Informationen zuerst im Englischen

Es gibt viele Bereiche in denen andere Länder, vor allem die USA, uns voraus sind. Das bedeutet, es gibt unzählige Neuigkeiten und Informationen, die erst später auf deutsche Blogs durchdringen. Wenn Du Informationen aus bestimmten Bereichen aus erster Hand willst, dann kommst Du um englische Blogs meist nicht herum.

3. Mehr Abwechslung durch eine andere Kommunikation

Andere Völker andere Sitten, dieses Sprichwort kennt sicherlich jeder. Wenn es ums Bloggen und um Kommunikation geht, so haben vor allem die Amerikaner eine andere Mentalität. Sie gehen oft freier mit Informationen und innovativen Ideen um. Das bedeutet, die Bereitschaft Neuigkeiten zu teilen und weiterzutragen ist meist höher als unter deutschen Bloggern. Auf englischen Blogs wird in der Regel mehr untereinander verlinkt und andere Blogs empfohlen. Heraus kommt bei dieser Kommunikationskultur meist mehr Fülle und mehr Vielfalt.

4. Andere Sichtweisen kennen lernen

Die deutschen Blogger sind hin und wieder ein Völkchen für sich 😉 Meinungen und Sichtweisen zu einem bestimmten Thema unterscheiden sich manchmal nicht sonderlich. Da wäre es doch interessant, einmal ganz andere Standpunkte kennen zu lernen. Andere Betrachtungsweisen lassen sich auf englischen Blogs finden.

5. Blogs aus vielen Ländern sind in Englisch

Nicht nur Blogger aus Ländern in denen naturgemäß Englisch gesprochen wird, wie beispielsweise die USA, England oder Australien, sind mit englischsprachigen Blogs im Web vertreten. von Von Argentinien bis Zypern teilen sich Blogger aus aller Welt im Internet auf Englisch mit. In diesen Blogs findest Du zahlreiche Informationen und Meinungen, die mit dem jeweiligen Land, bzw. der jeweiligen Kultur zusammenhängen und dich auf anderen Wegen vielleicht nie erreichen würden. Das bedeutet wieder ein ganzes Stück mehr Vielfalt für dich.

6. Eventueller Aufbau eines internationalen Netzwerkes

Wenn Du auf englischen Blogs unterwegs bist und dort interessiert Beiträge verfolgst, bist Du normalerweise nicht mehr fern davon regelmäßig Kommentare zu hinterlassen oder vielleicht des Öfteren anderweitig Kontakt aufzunehmen. Mit der Zeit könnten diese Kontakte weiter ausgebaut werden – Du verknüpfst dich mit den Bloggern über die sozialen Netzwerke und tauschst Neuigkeiten und Meinungen aus. Hast Du selbst englische Beiträge auf deinem Blog, würde dies den Ausbau deines Netzwerkes mit englischsprachigen Bloggern fördern. Befreundete Blogger könnten leichter auf deine Artikel verlinken und deine Inhalte weiterempfehlen.

7. Du erkennst Copyblogger

Es ist nicht verwerflich sich aus englischsprachigen Blogs Anregungen für eigene Blogbeiträge zu holen. Schließlich sind englische Blogs oft zu einem bestimmten Thema auf dem neueren Stand. Es ist auch sicherlich legitim interessante Informationen aus diesen Blogs aufzunehmen und für die eigenen Leser aufzuarbeiten. Leider gibt es aber immer wieder Blogger, die es sich ganz einfach machen, indem sie einen englischen Text eins zu eins ins Deutsche übersetzen und auf ihrem Blog veröffentlichen. Auf diese Weise wird der Inhalt einfach nur geklaut und nichts Eigenes geschaffen. Vielen Lesern fällt es nur nicht auf, dass es sich um dreiste Kopien handelt, nur weil sich die Texte in der Sprache unterscheiden. Die Suchmaschinen listen zu den passenden Suchbegriffen normalerweise nur die deutschen Artikel, nicht das englische Original. Wer ausschließlich deutsche Blogs liest, der wird selten etwas vom Original erfahren.

8. Die Auswahl an Blogs ist immens

Stellst Du die deutsche Blogosphäre dem englischsprachigen Bloguniversum gegenüber, dann sollte schon allein die reine Masse an Blogs dafür sprechen, englische Blogs zu lesen. Genauso wie im deutschen, gibt es natürlich ebenfalls im englischsprachigen Raum Blogs, denen es an Qualität mangelt. Du musst dir auch hier die lesenswerten Blogs zusammensuchen. Aber dadurch, dass es erheblich mehr englischsprachige als deutschsprachige Blogs gibt, ist auch die Auswahl an qualitativ hochwertigen Blogs viel größer.

Fazit zu Gründe, warum Du englische Blogs lesen solltest

Englischsprachige Blogs zu lesen ist praktisch schon ein Muss, willst Du immer auf dem neuesten Stand sein. Und wenn Du selbst Blogger bist, kannst Du fast nur so deine Leser mit den interessantesten Neuigkeiten aus aller Welt versorgen.

Fallen dir noch mehr Gründe ein oder bist Du vielleicht ganz anderer Meinung und hältst das Lesen von englischen Blogs für vernachlässigbar?

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

5 Comments

  • Sascha

    22. Juni 2013

    Hallo Diana,
    finde englische Blogs auch sehr interessant, jedoch lese ich neben Pats bekanntem smartpassiveincome Blog nicht sooo viel…. Was sind denn beliebte englische Blogs die du empfehlen könntest?
    Grüße
    Sascha

  • Diana Ludwig

    22. Juni 2013

    Hallo Sascha,
    vielen Dank für deine Anfrage. Habe bitte noch etwas Geduld, ein passender Artikel zu deiner Frage ist für nächste Woche Mittwoch in Arbeit 😉

    Viele Grüße
    Diana

  • Martin Grünstäudl

    22. Juni 2013

    Ich lese auch ganz gern englische Blogs – mein Lieblingsblog heißt witzigerweise copyblogger.com (aber da geht es nicht nicht um das Klauen von Content 🙂

    lg Martin