Ausgeschlafen – warum wir uns Schlafmangel nicht leisten können

Ausgeschlafen – warum wir uns Schlafmangel nicht leisten können

Als Selbständiger hat man immens viel zu tun, meistens reicht die Zeit einfach hinten und vorne nicht um all die Ideen und Projekte durchzuführen, die einem ständig in den Sinn kommen. Oft sind gerade mal so die alltägliche Arbeit und die vielen Termine zu bewältigen. Um sein Tagessoll erfüllen zu können spart man vorwiegend am wohlverdienten Schlaf. Aber gerade das kann sehr fatal sein, denn ausreichend Schlaf ist elementar wichtig.

Kennst Du auch Leute, die stolz erzählen wie viel sie schaffen und dass sie wunderbar mit nur fünf Stunden Schlaf auskommen? Es gibt absolut keinen Grund diese Menschen zu beneiden und sich darüber zu ärgern, dass man selbst acht Stunden schlafen muss, will man annähernd fit sein.

Der Mensch braucht nämlich mindestens 7 bis 8 Stunden in der Horizontalen um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Es liegt nahe, dass der Mitmensch, der  behauptet 5 Stunden oder weniger Schlaf zu benötigen nicht ganz ehrlich ist oder sein Schlafbedürfnis einfach ignoriert.

Unter 5 Stunden Schlaf macht krank

Wer auf Dauer seinem Körper weniger als fünf Stunden Schlaf pro Nacht gönnt, mutet sich zuviel zu und gefärdet seine Gesundheit. Das Risiko an Diabetes zu erkranken oder einen Herzinfarkt zu erleiden steigt. Wer auf Dauer sogar weniger als 4 Stunden schläft, behindert die Ausschüttung wichtiger Hormone und bringt damit seinen Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht. Er wird nicht nur krank sondern altert obendrein auch noch schneller.

Kein Schlaf, keine Leistung

Bei zu wenig Schlaf sinkt die Leistungsfähigkeit rapide ab. Wir können uns kaum etwas merken und unsere Konzentration leidet. Je nach Pegel des Schlafmangels ist es sehr anstrengend bis kaum möglich unsere Aufmerksamkeit auf eine Aufgabe zu richten. Unsere Reaktion ist verlangsamt, das merken wir oft besonders deutlich beim Auto fahren – müde am Steuer zu sitzen kann schnell ins Auge gehen. Unsere Entscheidungsfreude ist gemindert und insgesamt machen wir unausgeschlafen mehr Fehler.

Schlafmangel macht aggressiv

Wenn das Gehirn aufgrund von Schlafmangel zu ständiger erhöhter Alarmbereitschaft gezwungen ist, kann es sich nicht ausreichend erholen und regenerieren. Wir können viel schlechter unsere negativen Gefühle kontrollieren, da uns die nötige Energie fehlt. Wer kennt das nicht: Sind wir müde und abgespannt werden wir unleidlich und quengelig, das kann bis zum unfairem Verhalten und Aggressionen führen.

Wenig Schlaf macht unattraktiv

Du hörst sicherlich auch ab und an den Spruch: „Ich brauche meinen Schönheitsschlaf“. Ausreichend Schlaf macht tatsächlich attraktiver. Wie unser ganzer Körper regeneriert sich natürlich auch unsere Haut über Nacht. Hautzellen erneuern sich und auch die Feuchtigkeit wird reguliert. Die Haut wird des Nachts weniger von Umwelteinflüssen wie Staubpartikel und anderen Reizstoffen gestresst, auch die Belastung durch UV-Licht fällt normalerweise weg. Unser größtes Organ hat Zeit sich auf den neuen Tag vorzubereiten und nach einer erholsamen Nacht kann sie wieder in voller Schönheit erstrahlen.

Ein Mangel an Schlaf macht dick

Wenn wir schlafen ändert sich die Hormonausschüttung unseres Körpers. Damit unsere Schlaf- und Wachhormone im Gleichgewicht bleiben müssen wir ausreichend Ruhe finden. Schlafen wir weniger als nötig, wird auch weniger Leptin ausgeschüttet, ein Hormon das den Hunger drosselt und eine wichtige Rolle für den Fettstoffwechsel spielt. Ein niedriger Leptinwert bedeutet also, dass wir mehr Appetit entwickeln und dementsprechend mehr futtern.

Fazit:

Wie Du siehst bringt andauernder Schlafmangel gewichtige Nachteile mit sich. Für den Selbständigen und natürlich auch für andere die hart an ihrer Karriere arbeiten, bedeutet zu wenig Schlaf das Gegenteil von dem, was sie eigentlich erreichen wollen. Anstatt Zeit für die Bewältigung ihrer Aufgaben zu gewinnen, büßen sie erheblich an Leistungsfähig ein. Sie brauchen also einfach länger für dieselben Arbeiten und verlieren dadurch mehr Zeit, als sie durch weniger Nachtruhe herausgeschlagen haben. Nicht zu vergessen die gesundheitlichen Auswirkungen, durch häufigere Krankheit geht noch mehr Zeit verloren.

Natürlich bedeutet eine hin und wieder durchgefeierte Nacht oder ab und zu mal länger zu Arbeiten nicht gleich den gesundheitlichen Verfall. Aber wer praktisch durchgehend auf ausreichend erholsamen Schlaf verzichtet schadet seinem Körper und seiner Karriere.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.