Muster Bewerbungsanschreiben

Bewerbungsanschreiben Muster – Beispiele zum Anschreiben deiner Bewerbung

Im letzten Beitrag Tipps zum Anschreiben deiner Bewerbung konntest Du bereits alles darüber erfahren, wie Du ein sehr gutes Bewerbungsanschreiben verfasst. Dennoch hilft es vielen Bewerbern, wenn sie ein Beispiel oder ein Muster eines Bewerbungsanschreibens zur Verfügung haben.

Deshalb habe ich für dich ein Muster eines Bewerbungsanschreibens erstellt. Und damit alles noch klarer wird, liste ich dir in diesem Beitrag übersichtlich mögliche Fehler auf, die Du bei deinem Bewerbungsanschreiben machen kannst. Weiterhin zeige ich Dir anhand eines Beispiels, wie Du dein Anschreiben nicht formulieren solltest.

Dein Bewerbungsanschreiben Muster als gratis Download

Damit Du gleich eine Vorlage zum Arbeiten hast, habe ich Dir eine Vorlange für ein Bewerbungsanschreiben bereitgestellt. Die Vorlage kannst Du kostenlos nutzen und hier gratis herunterladen.

Hier ein Screenshot des Bewerbungsanschreiben Muster:

Bewerbungsanschreiben Muster

Häufige Fehler im Bewerbungsanschreiben

Die folgenden Punkte zeigen dir, was Du bei deinem Anschreiben zu deiner Bewerbung alles falsch machen kannst:

  • Sparsame Kontaktdaten – Dein Name und deine Postadresse sind das absolute Minimum auf deinem Anschreiben – weniger geht nicht. Jedoch reicht das vielen Arbeitgebern nicht aus, sie erwarten weitere Kontaktdaten um nicht ausschließlich auf den Postweg beschränkt zu werden. Du solltest also besser noch deine Telefon- und/oder Handynummer und deine E-Mail-Adresse angeben.
  • Kuriose E-Mail-Adresse – schlampe33@…, hasiputzi@… oder superchecker24@… sind keine E-Mail-Adressen, die einen zukünftigen Arbeitgeber beeindrucken. Was deine Freunde witzig finden, hat in einem förmlichen Anschreiben nichts zu suchen. Erstelle für solche Zwecke eine vernünftige E-Mail-Adresse, die nach Möglichkeit deinen vollständigen Namen beinhaltet. So kann ein potenzieller Arbeitgeber deine E-Mail-Adresse auf einen Blick dir zuordnen. Tipp: Sollte dein Name bereits belegt sein, so kannst Du zum Beispiel deinen Wohnort zur Mail-Adresse hinzufügen: martin-muster-hintertupfingen@…
  • Kein aussagekräftiger Betreff – Bewerbung allein reicht nicht aus, damit der Personaler, der dich einstellen soll, weiß um was es geht. Im Betreff ist zu nennen: die genaue Bezeichnung der ausgeschriebenen Arbeitsstelle oder welche Ausbildung Du anstrebst, das Medium und Datum der Stellenanzeige (…Ihre Stellenanzeige vom 07.08.2013 in der Hintertupfinger Zeitung).
  • Kein Ansprechpartner – Die Floskel „Sehr geehrte Damen und Herren“ ist viel zu unpersönlich und spricht den zuständigen Sachbearbeiter nicht an. Du solltest diese Anrede nur im äußersten Notfall verwenden. Setze alles daran den Namen der Person herauszufinden, die deine Bewerbung bearbeiten wird. Du solltest dir den Namen unbedingt in der richtigen Schreibweise notieren, lass ihn dir buchstabieren, falls Du unsicher bist.
  • Ungenaue Formulierungen – Sätze wie „ich habe dort viel gelernt“ oder „ich konnte bei Firma X zahlreiche Erfahrungen sammeln“ sind viel zu ungenau und damit wertlos. Der Personaler ist kein Hellseher und er will wissen, was genau Du gelernt hast und welche Erfahrungen Du gemacht hast. Benenne und beschreibe solche Dinge immer ganz konkret, damit überzeugst Du erheblich mehr als mit solchen Phrasen ohne Beleg.
  • Pauschale Behauptungen – Im Anschreiben präsentierst Du deine Stärken. Allerdings reicht es nicht, deine positiven Eigenschaften einfach nur aufzuzählen. Du solltest ganz genau belegen, warum Du zum Beispiel teamfähig, flexibel oder belastbar bist.
  • Rechtschreibfehler – Rechtschreibfehler und Fehler in der Grammatik in deinem Anschreiben katapultieren dich sofort ins Aus. Vor allem Rechtschreibfehler sind leicht zu vermeiden, denn den Duden gibt es auch im Internet und weitere zahlreiche Websites über Rechtschreibung. Grammatik und Kommasetzung kann etwas kniffliger sein. Lass deine Bewerbung einfach von einer oder mehreren Personen deines Vertrauens gegenlesen.
  • Konjunktiv – Vermeide Begriffe wie würde, könnte, wäre usw.  Schreibe ruhig selbstbewusster und signalisiere deutlich, dass Du an dem Job wirklich interessiert bist und nicht nur wärst.
  • Keine Anlagen – Vergiss zum Schluss nicht das Wörtchen Anlagen ganz unten auf deinem Bewerbungsanschreiben. Es ist zwar nicht mehr nötig, alle Anlagen wie Lebenslauf und Zeugnisse einzeln aufzuzählen, aber der Hinweis Anlagen darf nicht fehlen.

Ein Bewerbungsanschreiben Muster – so geht es nicht!

Zum Vergleich habe ich für dich ein Bewerbungsanschreiben Muster bzw. ein schlechtes Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben erstellt. So solltest Du das Anschreiben für deine Bewerbung nicht verfassen. Dort findest Du auch den ein oder anderen Fehler aus der obigen Liste wieder.

Das Bewerbungsanschreiben Muster – wie es nicht geht, kannst Du hier kostenlos downloaden:

Und hier ist ebenfalls ein Screenshot des Bewerbungsanschreiben Muster – wie es nicht geht:

Muster Bewerbungsanschreiben - so geht es nicht

Fazit zum Bewerbungsanschreiben Muster – Beispiele zum Anschreiben deiner Bewerbung

Die in diesem Beitrag gezeigten Screenshots, Beispiele und Muster zum Bewerbungsanschreiben helfen dir hoffentlich bei der Erstellung deines eigenen Anschreibens zu deiner Bewerbung und geben dir viele Anregungen, wie Du den so wichtigen Inhalt verfassen solltest.

Im nächsten Beitrag zur Bewerbung dreht sich dann alles um den Lebenslauf.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

2 Comments