Facemazon - Geld verdienen mit einer Facebook Fanpage und Amazon

Facemazon – Geld verdienen mit einer Facebook Fanpage und Amazon

Wer im Internet ein passives Einkommen aufbauen will, geht recht häufig den klassischen Weg. Es wird eine Website respektive ein Blog erstellt in einem bestimmten Bereich und anschließend mit Content und Werbebannern gefüllt.

Wer keine Lust auf einen eigenen Blog hat oder seine Einkommensquelle erweitern möchte, sollte sich etwas näher mit dem Affiliate Marketing in Kombination mit einer Facebook Fanpage beschäftigen. Diese Kombination, auch als „Facemazon-Method“ bekannt, ist mittlerweile nicht nur im englischen Sprachraum sehr beliebt.

Vorteile einer Facebook Fanpage

Jeder Blogger und Selbständige im Internet wird das Content-Problem in Verbindung mit dem Backlinkaufbau kennen. Es wird Unmengen an Zeit investiert für qualitativ hochwertigen Content, Suchmaschinenoptimierung und Social Media Aktivitäten. Mit einer Facebook Fanpage kannst Du Dich auf schnellen kurzen Content konzentrieren und deine Seite direkt an der Quelle, nämlich Facebook, bekannt machen.

Das Thema für Deine Facebook Fanpage

Während in der Welt der Blogs hauptsächlich die Themen Geld verdienen im Internet, Business, eCommerce, Technik, Gaming oder Gesundheit vorherrschen, lassen sich mit einer Facebook Fanpage ganz andere Themenbereiche monetarisieren. Bei Facebook ist die Zielgruppe hauptsächlich eine Spaßgesellschaft und genau die gilt es zu bedienen.

Alles Rund um Erotik, Humor, Sprüche, Tiere oder Kurioses aber auch Nostalgie ist auf Facebook ein gutes Thema um eine große Anzahl von Fans und damit potentiellen Einnahmequellen zu erhalten. Bei Facebook lassen sich also genau die Themen wieder ausschlachten, die für eine normale Website nicht mehr lukrativ genug erscheinen. Diese Spaßthemen, welche Anfang der 90iger Jahre bei Webmastern sehr beliebt waren, erfahren Dank Facebook eine Renaissance.

Aber Achtung, gerade bei nackter Haut gilt es sehr vorsichtig zu sein. Die Prüderie der Amerikaner lässt solche Facebook Fanpages schneller schließen als einem lieb ist und nichts wäre schlimmer als eine langfristig aufgebaute Fanpage zu verlieren.

Der Name für Deine Facebook Fanpage

Während Du bei einer normalen Website einen kurzen knackigen Namen für die Domain wählen solltest, ist diese Namenwahl bei einer Fanpage der falsche Weg. Wenn Du mit Deiner Facebook Fanpage in Verbindung mit Amazon bzw. Affiliate Marketing Geld verdienen möchtest, solltest Du mit etwas Originalität an die Namenswahl herangehen.

Auch wenn Namen wie: „ICH WAR DAS NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! achso das…….ja das war ich“ etwas merkwürdig anmuten, fast 740.000 Gefällt mir-Angaben sprechen für sich. Beispiele wie diese gibt es bei Facebook zu Hauf und ich bin mir sicher auch Du wirst einige von diesen Seiten kennen und vielleicht sogar Beiträge geteilt und geliked haben

Amazon in Verbindung mit Facebook

Die Gretchenfrage lautet nun: „Wie verdienst Du Geld mit Facebook und Amazon?“. Die Antwort darauf ist so einfach wie simpel. Wenn Du noch keinen Account beim Amazon Partnerprogramm hast, solltest Du diesen nun anlegen. Auch eine entsprechende Fanpage gilt es zu eröffnen.

Wenn Du dazu Hilfe benötigst, ist unsere Artikelserie Social Media deine Anlaufstelle. Dort wird Dir Schritt für Schritt erklärt, wie Du eine Fanpage erstellst. Nun gilt es Deine Fanpage nach und nach mit Inhalten zu füllen und den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Wenn Du viele User hast, beginnst Du Beiträge zu posten wie in den folgenden Grafiken (zum Vergrößern das Bild anklicken):

Beispiel Nr. 1:

Facemazon - Geld verdienen mit einer Facebook Fanpage und Amazon

Beispiel Nr. 2:

Facemazon - Geld verdienen mit einer Facebook Fanpage und Amazon

Beispiel Nr. 3:

Facemazon - Geld verdienen mit einer Facebook Fanpage und Amazon

Wie Du in der roten Umrandung vielleicht gesehen hast, wurden von den Fanpage-Betreibern als „Lösungen“ die entspechenden Partnerlinks zu Amazon gepostet. Der unbedarfte User klickt darauf und erhält ein entsprechendes Cookie. Sollte der Facebookuser nun innerhalb der nächsten 24 Stunden bei Amazon einen Einkauf tätigen, erhält der Seitenbetreiber eine entsprechende Provision.

Lohnt sich denn der Aufwand überhaupt?

Es gibt Selbständige im Internet die haben diese Art des Affiliate Marketings als ihr Kerngeschäft entdeckt und verdienen tausende an Euro im Monat. Hier wird nicht gezielt nach Abschlüssen gesucht, sondern man lässt die Wahrscheinlichkeit für sich arbeiten.

Gerade Amazon bietet sich hier als Affiliate Partner gerade zu an. Denn es gibt Menschen die kaufen fast täglich oder zu mindestens regelmäßig bei Amazon ein. Ein weiterer Vorteil ist bei dieser Methode, dass Du dich nicht mit Profis im Internet herumschlagen musst. Die mit dem Thema Affiliate Marketing vertraut sind und Dir eine Verkaufsprovision nicht gönnen.

Fazit zum Geld verdienen mit Facebook und Amazon

Wer keine Lust hat sich ständig mit der Contentpflege und Suchmaschinenoptimierung einer Website oder Blogs zu beschäftigen aber dennoch Geld im Internet verdienen möchte, für den ist die Facemazon-Method sicher eine Alternative. Der große Nachteil liegt hier sicher in der Abhängigkeit von Facebook. Doch ob Du als Blogger nun abhängig von Google bist oder von Facebook macht in der Endabrechnung auch keinen Unterschied.

Was sind Deine Erfahrungen mit Facebook in Kombination mit Amazon? Verdienst Du auch dein Geld mit einer Facebook Fanpage und Amazon oder ist dir der Aufwand zu hoch?


Du kennst eine empfehlenswerte Einnahmequelle? Dann bist Du herzlich dazu eingeladen Dich am Golden Friday zu beteiligen. Dein Beitrag wird bei Veröffentlichung selbstverständlich mit einem Backlink honoriert.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

11 Comments

  • joe

    25. August 2013

    …werden die bilder (wo der link als lösung steht) von amazon gepostet über so eine app?!
    oder richtet man das selber ein!?

  • Andreas Meyhöfer

    25. August 2013

    Hallo Joe,

    das sind Bilder die der User selber hochgeladen hat und Facebook zeigt die dann an.

    Viele Grüße Andy

  • Dude

    20. November 2013

    ……..na da wäre aber interessant ob es rechts ist Bilder von Amazon hochzuladen

  • Andreas Meyhöfer

    20. November 2013

    Die Urheberrechte einzelner Anbieter müssen natürlich beachtet werden. Das sollte jedoch selbstverständlich sein.
    Bilder die unter anderem über die Amazon-Api ausgeliefert werden, dürfen auch genutzt werden. Auch hier gilt es die Richtlinien von Amazon Partnernet zu lesen.

  • Moe

    1. Juni 2014

    Hi,

    cooler Beitrag! Eine Frage habe ich dazu: Beim Amazon Partnerprogramm wird nach der Internetseite gefragt, wie ist das, wenn man nur eine Facebook Fanpage hat (zb witziges aus dem Internet postet), geht das dann trotzdem, oder verbietet Amazon das, wenn man keinen eigenen Blog hat??

    MFG
    MOE

  • Andreas Meyhöfer

    2. Juni 2014

    Hallo Moe,

    das kann ich Dir leider nicht sagen, da ich immer eine Website angeben konnte. Was ich gelesen habe ist, dass zwingend eine eigene Internetseite angegeben werden muss.

    Die ist aber schon für ein paar Euro im Monat erhältlich und sollte keine Hürde darstellen. 🙂

    VG Andy

  • Julius

    1. September 2014

    Hey!

    Wie lasse ich denn diesen Link von amazon generieren?

  • Diana Ludwig

    4. September 2014

    Hallo Julius,

    Du loggst zuerst in deinen Amazon Partnerprogramm Account ein. Dort suchst Du dann nach einem passenden Produkt, entweder über die Produktsuche oder über die Kategorien. In der Liste der Ergebnisse wird dir dann neben jedem Produkt jeweils ein gelber Button „Link erstellen“ angezeigt. Diesen Button wählst Du aus und Amazon genneriert dir den passenden Code zum Produkt. Kopiere den Code und binde ihn an gewünschter Stelle ein. Fertig 🙂

    Viele Grüße
    Diana

  • mäxchen

    26. November 2014

    Wie sieht das mit den Facebook Guidelines aus? Diese verbieten doch Werbung von Dritten in ihren AGB und sperren darüber hinaus auch User, die einen Affiliate Link auf ihrer Wall posten.
    Oder ist der Umweg über ein eigenes Bild und einem verkürzten Link schon ausreichend, um FB zu verwirren (und sie es nicht nachvollziehen können, dass es sich um einen externen affilliate link handelt).

  • Diana Ludwig

    26. November 2014

    Hallo Mäxchen,

    in wie weit FB automatisch nach Werbelinks schaut, kann ich dir nicht sagen. I
    Da der Aufwand aus meiner Sicht jedoch unverhältnismäßig hoch ist, gehe ich maximal von manuellen Vorgängen aus.
    Mir ist jedoch nicht bekannt, das Facebook Affiliatelinks untersagt. Siehe: http://www.robertbasic.de/2013/06/facebook-affiliate-links-erlaub-oder-verbotent/
    Ich habe auch nichts dergleichen gefunden. Falls Du hier eine Quelle hättest, wäre ich Dir dankbar 🙂

    VG Diana