Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet mit dem eigenen Blog oder Website

Hast Du auch einen eigenen privaten Blog oder besitzt als Selbständiger im Internet einen Blog der gut besucht ist? Du willst dein Einkommen erweiteren und Dir ein passives Einkommen schaffen? Dann nutze die folgenden Möglichkeiten um mit Deinem Blog im Internet Geld zu verdienen.

Bedenke aber das Geld verdienen im Internet mit einem eigenen Blog ein Prozess ist, der nicht von heute auf morgen realisierbar ist. Um im Internet Geld zu verdienen bedarf es viel Arbeit, Ausdauer und der beständige Wille zu lernen.

Es gibt im Internet viele Blogger, die ihre Einnahmen veröffentlichen, ich werde das hier an dieser Stelle nicht machen. Zwar ist die Veröffentlichung der Blogeinnahmen eine weitere Möglichkeit zum Backlinkaufbau und der zusätzlichen Werbung, ich entscheide mich aber bewusst dagegen.

Es ist nicht interessant, dass Blog xyz mehrere tausende Euro Umsatz im Monat macht, es ist nur interessant, dass Du Geld im Internet mit deinem Blog verdienen kannst – und das ist definitiv der Fall.

Je nach eigener Motivation und investiertem Zeitaufwand lässt sich damit ein Haupterwerb als Einzelkämpfer erzielen, der im guten vierstelligen Bereich liegen kann. Im folgenden werden Anbieter vorgestellt mit denen ich gute Erfahrungen im Bereich Geld verdienen im Internet gemacht und dadurch eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit erreicht habe.

Die im Artikel vorhandenen Links sind Partnerlinks, die zu den entsprechenden Anbietern verweisen.

Geld verdienen im Internet – Backlinks verkaufen

Backlinks verkaufen ist eine der einfachsten Methoden, um mit einem Blog im Internet Geld zu verdienen. Die Einnahmen sind nicht abhängig von Klickraten oder Bannereinblendungen. Hier zählt oftmals nur die Sichtbarkeit der Website in den Suchmaschinen, der PageRank, die allgemeinen Besucherzahlen und der Ort an dem die Backlinks eingebunden werden. Je nach Qualität wird dann der entsprechende Preis für einen Backlink errechnet.

Nachteile Geld verdienen im Internet mit Backlinkverkauf:

Der Backlinkverkauf verstößt gegen die Webmasterrichtlinen von Google. Wenn Du  Backlinks auf deinem Blog kauft und verkauft riskierst Du eine Herabstufung Deines Blogs.

Vorteile Geld verdienen im Internet mit Backlinkverkauf:

Die Suche nach potentiellen Werbepartnern entfällt und bei einem entsprechenden Blog lässt sich mit ein paar Handgriffen gutes Geld verdienen. Der komplette Ablauf der Buchung und Abrechnung wird von den Anbietern übernommen und dein eigener Zeitaufwand wird dadurch minimiert.

Folgende Anbieter sind für den Backlinkverkauf zu empfehlen:

  • Backlinkseller – Einfacher Verkauf von Backlinks durch das Einbinden von PHP-Code
  • Backtix – Das gleiche Prinzip wie bei Backlinkseller. Gute Kombinationsmöglichkeit
  • Teliad.de – Teliad ist ein Self-Service Marktplatz , der Preis richtet sich nach Angebot und Nachfrage

Geld verdienen im Internet – Direktvermarktung

Die Direktvermarktung bietet sich für Dich als Blogbetreiber an, wenn Du schon einen großen Leserkreis dein eigen nennen darfst. Es gibt keine wirkliche Kennzahl ab wann Du beginnen solltest dir Werbekunden für die Direktvermarktung zu suchen.

Ich halte es für sinnvoll diese Art des Geld verdienens im Internet erst zu nutzen wenn die Besucherzahlen einen fünfstelligen Wert aufweisen. Vorher wird das Schalten von Werbung für potentielle Werbepartner auf deinem Blog meist uninteressant sein.

Nachteile Geld verdienen im Internet durch Direktvermarktung:

Für den ein oder anderen kann der direkte Kontakt und die damit verbundene Pflege der Werbekunden einen Nachteil darstellen. Hier kann natürlich viel Aufwand betrieben werden, ebenso für das Generieren von potentiellen Partnern. Des Weiteren müssen Rechnungen gestellt und die Werbebuchung genau geplant werden.

Ein kleiner Tipp, auch wenn dem Kunden das nicht gefällt – Werbebuchungen werden immer und grundsätzlich im Voraus bezahlt. Es kann vorkommen, dass Du auf einen weniger seriösen Partner triffst, dessen Zahlungsmoral nicht optimal ist. Solche Verluste sollten vermieden werden.

Vorteil Geld verdienen durch Direktvermarktung:

Die Direktvermarktung ist, wie das Affiliate Marketing, eine sehr lukrative Möglichkeit im Internet Geld zu verdienen. Dazu müssen natürlich die Voraussetzungen optimal sein. Werbeumfeld, Werbepartner und die entsprechenden Besucherzahlen.

Wenn Du jedoch treue Werbepartner hast, kannst Du deinen Umsatz auf Monate im voraus planen. Dies ist natürlich ein Vorteil der von unschätzbarem Wert ist. Wenn Du die Chance hast für einen vernünftigen Preis deine Werbeplätze zu vermieten, solltest Du diese Option unbedingt wahrnehmen.

Geld verdienen im Internet – Affiliate Marketing

Affiliate Marketing ist eine sehr starke Möglichkeit mit deinem Blog im Internet Geld zu verdienen. Beim Affiliate Marketing ist die gängigste Methode das erfolgsabhängige Honorar. Hier wird der Blogger entweder per Sale (Vergütung nach Verkauf) oder per Lead (Vergütung bei einer bestimmten Handlung) entlohnt. Es gibt aber auch Affiliate Programme die nach Klick bezahlen. Ich empfehle immer die Vergütung nach Sale oder Lead zu wählen. Meistens lassen sich hier die besseren Einnahmen erzielen.

Nachteile Geld verdienen mit Affiliate Marketing:

Der Aufwand, der im Affiliate Marketing betrieben werden muss, ist teilweise recht hoch. Die Recherche nach vernünftigen Netzwerken, das Bewerben bei den verschiedenen Partnerprogrammen und die regelmäßige Auswertung der Erfolge lassen viele Blogger vor dem Affiliate Marketing zurückschrecken und z.B. auf Google Adsense setzen. Wer aber die Mühen nicht scheut und auch bereit ist viel zu testen, der sollte auf Affiliate Marketing nicht verzichten.

Vorteile Geld verdienen mit Affiliate Marketing Netzwerken:

In erster Linie muss ganz klar gesagt werden, der größte Vorteil sind die hohen Einnahmen die mit Affiliate Marketing erzielt werden können. Egal ob Du eine Nischenwebsite dein eigen nennst oder in besonders umkämpften Bereichen agiert. Ein weiterer Vorteil des Affiliate Marketing ist, dass Partnerprogramm gezielt beworben werden können.

Sei es durch einen thematisch ausgerichteten Blog oder das Verbinden mit einem Artikel der den potentiellen Lesern einen Mehrwert bietet. Jedoch gehört das Geld verdienen mit Affiliate Marketing schon zur Königsklasse.

Folgende Netzwerke sind für den Bereich Affiliate Marketing zu empfehlen:

  • Adcell – Dieser Anbieter bietet sich gut für Nischenwebsites oder Erotikseiten an
  • Belboon – Dieser Affiliate Anbieter gehört mit zu den größten Netzwerken in Europa
  • check24 – Vergleichsportal das bekannt ist aus Funk und Fernsehen. Starker Partner
  • finanzen.de – Persönliche Betreuung findet man bei diesem Partnerprogramm. Tipp!
  • tarifcheck24 – Partnerprogramm aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen.
  • Zanox – Sehr bekanntes und zuverlässiges Affiliate Netzwerk mit starken Partnerprogrammen
  • Superclix – 12 Jahre dabei mit derzeit 700 + Partnerprogrammen, die man sofort bewerben kann

Aus dieser Liste bevorzuge ich Superclix. Da wir als Blogger schnell reagieren müssen, benötigen wir auch eine schnelle Verfügbarkeit von Partnerprogrammen. Bei Superclix musst Du dich nicht für jedes Programm extra bewerben. Das ist natürlich Gold bzw. Geld wert. 

Geld verdienen im Internet – Angebote für Webmaster

Eine weitere wichtige Zielgruppe für Blogger sind andere Blogger, die z.B auf der Suche nach Templates oder Onlinediensten sind. Auch hier lässt sich gutes Geld verdienen, wenn man den Kollegen einen hohen Mehrwert anbietet.

Nachteile Geld verdienen mit Angeboten für Webmaster:

Beim Geld verdienen im Internet in diesem Bereich gibt es ein interessantes Phänomen – der Verdienstneid. Ein unbedarfter Otto-Normal-User unterscheidet einen einfachen Link nicht von einem Partnerlink. Blogger kennen sich hier jedoch aus und leider gibt es unter den Kollegen immer noch welche, die zwar gerne die Information mitnehmen und die Mehrwerte auch nutzen, dem Blogger aber die Einnahmen nicht gönnen und nicht über den Partnerlink einkaufen.

Mir ist solch ein Verhalten zwar unbegreiflich aber dies sollte berücksichtigt werden, wenn man in diesem Bereich tätig wird. Es ist ratsam seine Affiliatelinks zu maskieren. Ich empfehle hier das WordPress-Plugin PrettyLink Pro.

Vorteile Geld verdienen mit Angeboten für Blogger:

Der Verdienst kann ähnlich wie beim Affiliate Marketing mit Netzwerken ausfallen. Schließlich sind wir hier im selben Bereich. Durch den hohen Mehrwert die solche Dienste bieten, ist die Erfolgsquote recht hoch, wenn man in diesem Bereich mit seinem Webauftritt tätig ist. Die allgemeinen Vorteile decken sich mit denen aus dem Bereich Affiliate Marketing mit Netzwerken.

Folgende Anbieter sind für den Bereich Angebote für Blogger zu empfehlen:

  • cleverreach – Dieser Anbieter bietet einen Email Marketingdienst an. Gute Verdienstmöglichkeiten
  • elegantthemes.com – Nicht jeder möchte tagelang an einem Design sitzen. Hier gibt es hochwertige Templates
  • themeforest.net -  Eine der größten Anlaufstellen für hochwertige Themes und Plugins aus allen Bereichen 

Themeforest bietet mit das breiteste Angebot an Themes und Plugins. Dadurch ist ThemeForest sicher einer der interessantesten Anbieter im Bereich Themes und Plugins.

Weitere Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet

PopUps, Layerwerbung oder die InTextwerbung wo der Besucher des Blogs einen normalen Link vermutet, sind zwar auch Möglichkeiten Geld zu verdienen, ich persönlich rate davon jedoch ab. Die meisten User sind einfach nur genervt von diesen Arten der Werbeformen und ich bin der Meinung man schadet seinem Webauftritt nur. Zudem sind die Verdienstmöglichkeiten recht gering im Gegensatz zu den oben genannten.

Auch von angeblichen Google Adsense Alternativen würde ich die Finger lassen. Google ist und bleibt der Global Player im Bereich Pay per Click. Ich werde hier also keine Partnerempfehlung aussprechen auch wenn ich dadurch keinen Partnerlink an den Mann oder die Frau bringen kann. 😉 Wer sich für diese Art der Werbung interessiert wird aber sicher bei Tante Google fündig.

Geld verdienen im Internet – das Fazit:

Geld verdienen im Internet ist kein Alleingang und mit viel Arbeit verbunden. Mit den in diesem Blogartikel genannten Anbietern lässt sich jedoch ein gutes Einkommen aufbauen, wenn Du bereit bist auch Energie in deinen Webauftritt zu stecken. Ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Blogartikel etwas Recherchearbeit ersparen konnte.

Welche Möglichkeiten nutzt Du um im Internet mit deinem eigenen Blog Geld zu verdienen?

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

11 Comments

  • Michael

    6. Dezember 2011

    Schade, die Veröffentlichung von Blogeinnahmen finde ich immer interessant 😉
    Kann´s aber verstehen, würde ich selbst auch nicht machen.

    Mit Backtixx habe ich jetzt noch keine Erfahrungen gesammelt … aber ich stell auf jeden Fall fest, dass auch in 2012 kein Weg an ordentlichen Backlinks vorbei führt. Somit dürfte auch in puncto Linkverkauf einiges möglich sein … Great!!

  • Andreas

    6. Dezember 2011

    Hallo Michael,

    danke Dir für Deinen Beitrag.
    Backlinks werden sicher noch eine Weile die Internetwährung schlechthin und damit auch eine gute Einnahmequelle bleiben. 😉 –
    Wobei ich fast schon vermuten mag das der +1 Button von Google in ein paar jahren den größeren Einfluss auf das Ranking haben wird.

    Viele Grüße Andreas

  • Philipp

    10. Dezember 2011

    Rein mit Affiliate Marketing Geld zu verdienen ist für einen Laien sehr, sehr schwer. Ich würde schon dazu raten auch Backlinks zu verkaufen bzw. seinen Blog für andere Internet Marketer zum Backlinkaufbau zur Verfügung zu stellen.

    So hat man zumindest einige fixe Einnahmen. Allerdings muss man auch hier zuerst mal Leistung bringen. Denn Backlinks von einem nichtssagenden Blog sind auch nicht sehr interessant. Hier könnte es helfen wenn man Do-Follow zulässt. Das macht die Seite beliebter.

    Für „normale“ Blogger macht es der Mix aus. Eben aus dem Verkauf von Backlinks, Affiliate Kampagnen und dem Aufbau einer eigenen Leserschaft. Dann kann man schon mit 3 stelligen Beträgen je Blog rechnen. Allerdings auch erst nach Wochen bzw. Monaten.

    Ich persönlich habe online Franchise für mich entdeckt und ich bin total davon begeistert. Das heißt eine Website betreiben unter die Leute bringen und vom System des übergeordneten Unternehmens zu profitieren. Also ob man seine eigene Mc Donalds Filiale im Internet betreiben würde 😉

  • Andreas

    10. Dezember 2011

    Hallo Phillipp,

    vielen Dank für Deinen Beitrag. Deinen Link zur Website musste ich leider löschen. Vor dem Programm, welches Du bewirbst, wird mehr als einmal in verschiedenen Netzwerken und Webseiten gewarnt und mehr als negativ berichtet. Ich hoffe auf Dein Verständnis. Wer den Link zu der Website trotzdem haben möchte, kann mich gerne anschreiben, der bekommt diesen dann.
    Die Entfernung des Links gilt nicht als Wertung, sondern ist nur eine reine Vorsichtsmaßnahme.

    Viele Grüße Andreas

  • Andy.

    31. Dezember 2011

    Guten Tag.
    Meine Frage ist, wo kann man Hilfe für so ein Vorhaben bekommen? Ich habe einige Ideen die meiner Meinung nach gut sind. Aber Ich bräuchte jemanden der mir damit Hilft. Ich selbst vertehe nicht all zu viel davon und habe auch nicht vor der neue bill gates zu werden :). Aber bissl Geld nebenbei is ja nicht das verkehrteste. Gruß Andy

  • Andreas

    2. Januar 2012

    Hallo Andy,

    ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr – sorry das die Antwort auf sich warten lies aber ich habe mir ein paar Tage frei genommen. 🙂
    Die Frage ist, an welchen Stellen benötigst Du Hilfe. Gerade als StartUp ohne großes Kapital ist es ratsam sich das ein oder andere selber beizubringen. Wenn Du zum Beispiel einen Webauftritt benötigst kannst Du mit WordPress und entsprechenden Premiumthemes* diesen schnell und einfach gestalten. Vielleicht hilft Dir ja auch die Artikelserie Ratgeber Selbständigkeit ein wenig weiter. Das Wichtigste ist deine Ideen auch umzusetzen und nicht zu zögern. Viele gute Ideen kommen aufgrund mangelnden Handelns niemals über das Papier hinaus. Wenn Du Geld verdienen willst im Internet ist auch ein langer Atem notwendig – nie aufgeben auch wenn man glaubt es geht nicht vorran.

    Viele Grüße

    Andreas

  • Klaus

    28. Februar 2013

    informativer und interessanter bericht, bin der gleichen meinung wie philipp, gerade als neueinsteiger ist es sehr schwer fuss zu fassen und erfolgreichen verdienst zu verbuchen, zudem braucht es sehr viel geduld und bis man mit dem ganzen vertraut ist vergeht einige zeit. dies sollte man vorher wissen bevor man soetwas anfängt.