Blogsheet Artikel

Landingpage erstellen und optimieren

Um erfolgreich im Internet zu verkaufen gibt es viele Einflüsse, die beachtet werden müssen. Ein Faktor davon ist die Gestaltung einer Landingpage.

Ich habe viele Webauftritte und Onlineshops gesehen und betreut, die zwar ein hohes Besucheraufkommen hatten, jedoch kaum Abschlüsse verzeichnen konnten.

Meist war der Grund, dass eine Landingpage entweder gar nicht vorhanden oder noch schlimmer, schlecht gestaltet war.

Was ist eine Landingpage

Eine Landingpage dient dazu, das angebotene Produkt oder die Dienstleistung dem potentiellen Kunden optimal zu präsentieren. Der Kunde sollte im Idealfall auf seine Bedürfnisse abgestimmte Inhalte finden, ohne von anderen Funktionen abgelenkt zu werden.

Auf einer Landingpage steht also einzig und alleine das Produkt und sein Mehrwert im Vordergrund. Weitere Zusatzangebote, Bannerwerbung oder aufwändige Menüstrukturen sollten auf einer Landingpage vermieden werden. Eine Landingpage behandelt nur ein Produkt -nicht mehr aber auch nicht weniger.

Eine optimal gestaltete Landingpage bietet dem Kunden wertvolle Informationen und eine gezielte Lösung an und bewegt den Kunden zu einer Handlung. Egal ob der Kunde / Besucher etwas kaufen, eine Anmeldung durchführen oder einfach nur eine bestimmte Empfehlung anklicken soll – all das gehört zur Überzeugungarbeit einer Landingpage.

Strukturiere Deine Landingpage

Wichtige Informationen gehören an den Anfang einer Landingpage. Du musst den Besucher sofort auf der Landingpage fesseln und zum weiterlesen animieren.

Erläutere den Mehrwert des Produktes / der Dienstleistung, der Kunde will überzeugt werden. Schreibe aber nicht zu viel Text, kurze prägnante Sätze sind hier auf jeden Fall zu empfehlen.

Wenn möglich sollte die Landingpage so konzipiert sein, dass der Kunde nicht scrollen muss. Die „Call to Action“ also die Handlungsaufforderung sollte im sichtbaren Bereich der Landingpage sein, kann sich aber auch nochmal am Ende der Landingpage befinden.

Folgende Inhalte sollten, wenn möglich, auf der Landingpage vorhanden sein:

Überschrift
Die Überschrift muss die wesentliche Aussage beinhalten und dem Besucher sofort vermitteln um was es auf der Landingpage geht. Ebenso sollte die Überschrift in Bezug zur vorherigen Handlung des Besuchers stehen.

Kam der Besucher also durch eine Werbeanzeige mit dem Inhalt „kleine grüne Meerschweinchen kaufen“ auf die Landingpage, muss die Überschrift diesen Inhalt aufgreifen.

Einführungstext
Der Einführungstext vermittelt den entsprechenden Mehrwert des Produktes für den Kunden und sollte das Verlangen nach dem angebotenen Produkt steigern.

Hero-Shot
Der sogenannte Hero-Shot ist eine Grafik, die das zu bewerbende Produkt / Dienstleistung in Szene setzt. Es kann aber auch ein Bild sein, das allgemeines Vertrauen schaffen soll. Dies wird oft mit attraktiven Menschen erreicht, die ihr Perlweißstrahlen in die Kamera halten. 😉

Aufzählungslisten
Aufzählungslisten sind sehr prägnant, übersichtlich und der Mehrwert des Produktes wirkt klar strukturiert. Listen werden eher gelesen als ein komplexer und langer Text.

Handlungsaufforderung
Die Handlungsaufforderung darf auf keinen Fall fehlen. Damit der Kunde den letzten Schubs zur gewünschten Aktion erhält, sollten Buttons wie „Jetzt anmelden“ oder „hier informieren“ nicht fehlen. Auch hier gilt, keine Geschichten schreiben.

Weitere Inhalte, die auf der Landingpage eingebunden werden können, sind Interaktionselemente wie die Anmeldung zu einem Newsletter oder allgemeine Elemente, die Vertrauen schaffen. Das können Rezensionen sein oder vorhandenen Empfehlungen von glücklichen freilaufenden Kunden.

Gestalte verschiedene Landingpages für dasselbe Produkt und vergleiche die Leistungsfähigkeit mit dem Optimierungstool von Google. Nach ein paar Wochen kannst Du genau einsehen welche Landingpage die meisten Konversions erhält.

Die grafische Gestaltung der Landingpage kann von dem eigentlichen Webauftritt abweichen, meistens ist das auch der Fall. Achte aber darauf, dass das Corporate Design nicht gänzlich aufgeben wird. Wenn der User das Gefühl hat von der Landingpage auf eine produktfremde Webseite zu landen, kann die ganze Arbeit dahin gewesen sein. Vertrauen ist auch hier das Zauberwort.

Eine Landingpage erstellen und optimieren – das Fazit:

Mit einer gut gestalteten Landingpage kannst Du auf einfache Weise Deine Konversions erhöhen. Wichtig ist, dass Du verschiedene Landingpages testest und in einem fortlaufenden Optimierungsprozess das Maximum aus Deinen Landingpages herausholst.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

1 Comment