Traffic Tipp #12 - Mehr Besucher durch optimalen Titel und Beschreibungstext

Traffic Tipp #12 – Mehr Besucher durch optimale Seitentitel und Beschreibungstexte

Dienstag heißt Traffic-Tipp-Tag. Mit dem heutigen Tipp für mehr Besucher für deinen Blog nehmen wir uns eine weitere wichtige Grundlage vor – den Seitentitel deines Blogartikels und dessen Beschreibungstext.

Manch ein Blogger behandelt Titel und Beschreibungstexte für seine Seiteninhalte recht stiefmütterlich. Soll heißen, er reiht lieblos einige Wörter für die Überschrift aneinander oder verfasst erst gar keine Beschreibung. Zwar fällt aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung ein Beschreibungstext mittlerweile nicht mehr so stark ins Gewicht, dennoch kann eine gute Schilderung des Inhalts neue Besucher auf deinen Blog lenken.

Warum ein optimaler Seitentitel so wichtig ist

Ein passender Titel der Seite oder des Blogbeitrags ist ganz klar wichtig für die Suchmaschinenoptimierung. Dabei sollte die Überschrift möglichst nicht aus nur einem Wort bestehen oder zu lang sein, 5 bis 7 Wörter sind hier ein guter Anhaltspunkt. Außerdem sollte das entscheidende Keyword möglichst weit vorne im Titel stehen, denn Google misst einem Wort umso mehr Bedeutung zu, je näher es am Anfang auftaucht.

Aber bei der Überschrift geht es nicht nur um SEO. Sicher ist es toll, wenn ein optimierter Seitentitel hilft den Blogartikel im Suchmaschinen-Ranking weiter nach oben zu schubsen, aber es ist genauso wichtig an potenzielle Leser zu denken. Wenn ein User auf der Suche nach etwas Bestimmten durch das Internet surft, muss er nicht immer zwingend auf das erste Suchergebnis klicken, sondern manch einer scannt die erste(n) Seite(n) und achtet auf vielversprechende Überschriften.

Deshalb ist es von Vorteil, wenn dein Titel nicht einfach nur aus dem Suchwort besteht, sondern ein wenig genauer definiert, worum es in deinem Artikel geht, bzw. was den geneigten Leser erwartet. Denke einmal daran, wie wichtig zum Beispiel die Überschriften einer Zeitung sind – je knackiger die Schlagzeile, umso interessierter der Leser. Natürlich sollst Du dir jetzt nicht unbedingt die buntesten Boulevardblätter zum Vorbild nehmen und bei deinen Überschriften übertreiben. Verfasse einen aussagekräftigen Seitentitel, der den Inhalt deines Textes möglichst genau trifft und Interesse beim User weckt.

Warum ein guter Beschreibungstext wichtig ist

Du wirst es bestimmt schon ahnen – damit der potenzielle Besucher die nötigen Informationen bekommt, die ihn veranlassen sich den betreffenden Blogbeitrag näher anzuschauen. Der erste Reiz wird oft mit einem ansprechenden Titel gesetzt, dein Blogartikel gerät schonmal in die engere Wahl. Nun sieht sich der User die Beschreibung zum Artikel genauer an, um zu entscheiden, ob das Gefundene tatsächlich seiner Suche entspricht. Überzeugt ihn die Beschreibung, hast Du einen neuen Besucher auf deinem Blog gewonnen – jetzt muss nur noch der eigentliche Artikel den Leser fesseln.

Google ändert manchmal Beschreibung und Titel

Wenn der Blogartikel überhaupt keine Beschreibung besitzt, dann sucht sich Google zum entsprechenden Suchbegriff einfach passende Satzfragmente aus dem Artikeltext heraus und zeigt sie dem User als Beschreibungstext an. Hast Du aber einen Beschreibungstext verfasst, so wird dieser normalerweise angezeigt – aber auch nicht immer.

Manchmal agiert Google dann eigenmächtig ganz anders und schnippelt Satzteile aus deinem Artikel zu einer eigenen Beschreibung zusammen. Das geschieht in der Regel dann, wenn Google der Meinung ist, dass deine Beschreibung nicht gut zum Suchwort passt. Aber Google hat erkannt, dass dein Artikel relevant für die eingegebenen Keywords ist, listet ihn deshalb in den Suchergebnissen auf und sucht sich auf genannte Weise eine bessere Beschreibung zusammen.

Manchmal kann sogar der Titel dieser Verfahrensweise zum Opfer fallen. Wenn Du deine Überschrift nicht besonders sorgsam gewählt hast und ein anderer Titel besser auf den eigentlichen Inhalt zutreffen würde, kann Google auch hier bei entsprechenden Suchwörtern hin und wieder umtexten.

Titel und Beschreibung in WordPress leicht gemacht

Für WordPress gibt es ein Plugin, das es dir spielend leicht macht, ein Titel und eine Beschreibung für jeden Blogbeitrag individuell zu verfassen. Das WordPress Plugin heißt wpSEO und ist von Sergej Müller. Neben Seitentitel und Beschreibung können mit wpSEO noch weitere Metawerte wie z.B. die Keywords festgelegt werden. wpSEO zeigt außerdem die optimale Länge für den Seitentitel (bis 60 Zeichen), für die Beschreibung (bis 140 Zeichen) und die Keywords (bis 70 Zeichen) an.

Metawerte mit Hilfe von wpSEO eintragen

Fazit zu mehr Besucher durch optimale Seitentitel und Beschreibungstexte

Es lohnt sich neben dem Inhalt deiner Blogartikel auch Titel und Beschreibung ein wenig Beachtung zu schenken – nicht nur aus SEO-Gründen. Tolle Inhalte brauchen aussagekräftige Zeilen in den Suchmaschinen, die die Aufmerksamkeit der User auf sich lenken und ihr Interesse so anregt, dass sie zu neuen Besuchern auf deinem Blog werden 🙂


Du hast auch einen Traffic-Tipp, der bei den Blogsheet Traffic-Tipps nicht fehlen darf? Dann nutze unser Kontaktformular und teile uns deinen Tipp mit. Du wirst als Tippgeber im betreffenden Blog-Artikel erwähnt und mit einem Link belohnt.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

1 Comment