Texte übersetzen und Geld verdienen

Texte übersetzen und Geld verdienen

Wenn mal wieder Ebbe im Sparstrumpf herrscht oder die Urlaubskasse bis zu den ersehnten Ferien noch ein paar Euro obendrauf vertragen könnte, suchst auch Du sicherlich nach einer schnellen und unkomplizierten Möglichkeit zusätzlich etwas Geld zu verdienen.

Am besten, Du findest etwas, was Du bereits kannst und wozu Du nicht noch extra Anschaffungen tätigen musst. Ortsunabhängig sollte es natürlich auch sein. Texte schreiben und über ein Autorennetzwerk verkaufen wäre eine Idee – aber was ist, wenn Du nicht gerade ein begabter Schreiberling bist? Wie wäre es denn mit Texte übersetzen und Geld verdienen?

Texte übersetzen – Geld verdienen mit bereits vorhandenen Sprachkenntnissen

Du hast eine andere Sprache als Deutsch als Muttersprache oder Du bist sogar mehrsprachig aufgewachsen? Vielleicht hattest Du einen längeren Aufenthalt im Ausland und beherrschst die jeweilige Sprache flüssig und sicher. Es gibt viele Möglichkeiten, um in einer Sprache wirklich sattelfest zu werden. Wenn Du neben Deutsch eine andere Sprache so gut beherrschst, dass Du problemlos von einer Sprache in die andere Texte übersetzen kannst, warum solltest Du dir das dann nicht zunutze machen und ein paar Euro mit deinen guten Sprachkenntnissen als Freelance-Übersetzer verdienen.

Woher die Aufträge für Übersetzungen nehmen?

Um nun an lukrative Aufträge als Übersetzer zu kommen, brauchst Du dich einfach nur bei einem der vielen Auftragsportale anzumelden. Viele dieser sogenannten Crowdsourcing-Portale bieten neben Übersetzungen ihren Kunden auch die Erstellung von Texten und anderen Inhalten an. Manche dieser Portale sind aus Sicht der Autoren, die dort Geld verdienen, nicht so gut bewertet worden. Manches Crowdsourcing-Portal bezahlt ihre Autoren und Texter relativ schlecht, der Stundenlohn kann dort manchmal sehr gering ausfallen.

Damit Du mit Texte übersetzen online Geld verdienen kannst, sollte es besser eine Vermittlungsplattform sein, die auf Übersetzungen spezialisiert ist und sich am Markt etabliert hat. Die Vermittlungsplattform Translated.net* macht in der Beziehung einen recht guten Eindruck.

Als Übersetzer Geld verdienen mit Translated.net

Translated.net wurde Ende 1999 gegründet und ist ausschließlich über das Internet tätig um möglichst kostengünstig zu arbeiten. Translated.net ist unter anderem eine Vermittlungsplattform, die Aufträge vom Kunden an Übersetzer vermittelt. Mittlerweile zählt der Übersetzungsservice 77.940 Übersetzer und 34.885 Kunden, zu denen auch  multinationalen Unternehmen wie beispielsweise Hewlett Packard, IBM und L’Oréal gehören.

Anmelden als Freelance-Übersetzer bei Translated.net

Bewerbe dich bei Translated.net einfach online als Freelance-Übersetzer. Bei der Registrierung wird Folgendes abgefragt:

  • Deine Personaldaten
  • Deine Erfahrungen und Fähigkeiten
  • Deine Sprachkenntnisse

Als Übersetzer bei Translated.net kannst Du in deinem Account deine Aufträge mit einem Klick annehmen. Die Bezahlung erfolgt jeweils am Anfang des Monats inklusive einem entsprechenden Report.

Fazit zu Texte übersetzen und Geld verdienen

Wenn dir Texte übersetzen Spaß macht und Du in Übung bleiben willst, dann könnte Freelance-Übersetzer etwas für dich sein um nebenbei noch etwas Geld dazu zu verdienen. Es gibt einige Vermittlungsplattformen für engagierte Übersetzer, bei denen Du gutes Geld verdienen kannst. Wichtig ist nur, bei diesen Crowdsourcing-Portalen genau hinzuschauen, damit es für dich lohnt.

Hast Du bereits Erfahrungen mit Texte übersetzen gemacht? Ich freue mich auf deinen Kommentar.


Du kennst eine empfehlenswerte Einnahmequelle? Dann bist Du herzlich dazu eingeladen Dich am Golden Friday zu beteiligen. Dein Beitrag wird bei Veröffentlichung selbstverständlich mit einem Backlink honoriert.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

3 Comments

  • Sabina

    19. Oktober 2013

    Stimme hier vollkommen zu. Ich selbst bin zweisprachig aufgewachsen (russisch/deutsch) und finanziere mir mein Studium mit dem Übersetzten. Man sollte nur aufpassen, dass man nicht unter seinem Wert arbeitet. Zu empfehlen sind Plattformen bei welchen man selbst Kontakt mit dem Kunden aufnehmen kann um Ihn von Qualität seiner Arbeit zu überzeugen und somit auch den höheren Stundensatz zu rechtfertigen.

  • ilke

    21. April 2014

    Ich versuche mich bei der Seite Translate.net zu registrieren, aber obwohl ich alle Fragen beantworte will es einfach nicht fortfahren…

  • Diana Ludwig

    22. April 2014

    Hallo ilke,

    ohne genauere Fehlerbeschreibung ist es schwierig zu sagen woran es liegt.
    Da translated.net auch nicht unsere Website ist und wir deshalb nicht nachschauen können wo es harkt, wäre es einfacher wenn Du dich mit deinem Problem direkt an translated.net wendest. Die können dir bestimmt schnell weiterhelfen.

    Auf der Website translated.net findest Du unter Kontakt eine E-Mail-Adresse und die Telefonnummer.

    Viel Erfolg
    Diana