Der kleine Unterschied zwischen Logo und Signet

Der kleine Unterschied zwischen Logo und Signet – wissenswert nicht nur für Blogger

Viele Blogger werden sich sicherlich einige Gedanken zu ihrem Blog-Design und den Wiedererkennungswert ihres Blogs gemacht haben. Als Blogger bist Du sicherlich bestrebt dich und deinen Blog von anderen abzuheben und als Marke zu etablieren. Und zu einer Marke gehört vor allem ein möglichst aussagekräftiges und einprägsames Logo oder Signet um die Marke jederzeit wiedererkennen zu können.

Zugegeben, ein Blog ist ein klein wenig etwas Anderes als ein großes Marken-Unternehmen, dennoch ist auch für einen Blog die Themen Logo, Signet und Markenbildung interessant. Deswegen gibt es für dich in diesem Blogartikel einiges Wissenswertes über Logos und Signets.

Wie sich die Verwendung von Logos und Signets entwickelt hat

Unter anderem hat alles angefangen mit den Buchdruckern und Verlegern, die ihre Publikationen mit individuellen Zeichen versahen. Mit diesen Drucker- und Verlegerzeichen wollten sich die Verlage von anderen abgrenzen und die Qualität ihrer Produkte hervorheben. Nicht zuletzt diente das Zeichen natürlich auch zur Identifikation des Herstellers.

Wenn Du dich näher für die schön gestalteten Signete der Drucker und Verleger interessierst, könnte das folgende Buch etwas für dich sein:

buch-signete

Im Laufe der Zeit übernahmen immer mehr Firmen und Institutionen diese Idee zur Kennzeichnung für ihre Waren, Dienstleistungen und Produkte. Es entwickelten sich daraus die modernen Logos und Signets, denen immer noch die gleichen Funktionen beigemessen werden wie damals.

Das Logo

Der Begriff Logo stammt vom altgriechischen Wort lógos ab. Lógos hat außerordentlich viele Bedeutungen wie z. B. „Lehre“, „Wort“, „Rede“, „Vernunft“ oder „Sinn“. Unter anderem bezeichnet lógos die geschriebene Rede im Sinne von Buchstaben und Wörtern. Quelle: Wikipedia

Logo steckt auch im Wort Logotype. Als eine Logotype bezeichnete man früher in der Setzerei eine Drucktype mit häufig vorkommender Buchstabenverbindung. Logotypen dienten dazu beim Handsatz die Geschwindigkeit zu erhöhen.

Das Logo im Sinne von Firmen- oder Markenzeichen beinhaltet alphabetische oder nummerische Zeichen. Zum Beispiel sind die Zeichen des Fernsehsenders Pro7, der Konzerne Siemens und AEG, des Autoherstellers VW oder des Suchmaschinenriesen Google unter dem Begriff Logo einzuordnen. Alle diese Logos bestehen aus mindestens einem Buchstaben oder einer Zahl.

Hier ist eine mögliche Kombination aus Buchstaben und Zahlen, die als Logo dienen könnte.

logo-wort-zahl

Der Nachteil solcher Logos ist allerdings, dass sie schwer zu merken sind und es eine gewisse Zeit dauert, bis es im Gedächtnis bleibt.

Das Signet

Der Begriff Signet kommt aus dem Lateinischen, vom Wort „signum“. Signum bedeutet Zeichen und wurde meistens mit Unterschrift oder Siegel übersetzt. Manche sagen auch heute noch „signieren“ oder „Signatur“, wenn sie die Unterschrift auf einem Dokument meinen.

Allerdings schließt die Bedeutung des Begriffes Signet vielerlei Arten von Zeichen ein. Es sind also nicht ausschließlich Schriftzeichen gemeint, sondern ebenso andere visuelle Zeichen wie Bilder und geometrische Formen.

Das Signet ist heutzutage als Oberbegriff für unterschiedliche Zeichenarten zu verstehen. Es schließt Buchstabenzeichen, Wortzeichen, Zahlzeichen und Bildzeichen ein. Auch eine Kombination aus all diesen Zeichen ist ein Signet.

Beispiele für Signets unterteilt nach Zeichenarten:

  • Buchstabenzeichen:
    ADAC, AEG, CDU, IBM, SAP
  • Wortzeichen:
    Microsoft, Siemens, OTTO, ebay, Facebook, CocaCola, Disney
  • Zahlzeichen:
    Pro7, Kabel1, 4711, das Erste
  • Bildzeichen:
    Der Mercedes-Stern, die Adidas-Streifen, der FireFox, der angebissene Apfel, der Lufthansa-Kranich

Kombinationen zwischen den Zeichenarten kommen häufig vor, da ein Signet, das beispielsweise aus Bild und Schrift besteht in der Regel leichter zu merken ist als ein Signet aus nur einer Zeichenart allein. Ein Beispiel für eine Wort-Bild-Kombination ist die Deutsche Bank.

Auch dieses Signet ist eine Kombination aus Schrift und Bild:

signet-deltapic

Der Unterschied zwischen Logo und Signet

Die beiden Begriffe Logo und Signet werden häufig synonym gebraucht. Allerdings gibt es einen kleinen Unterschied. Du ahnst es sicher schon – da Signet der Oberbegriff für alle möglichen Zeichenformen und deren Kombination ist, schließt das Signet das Logo mit ein. Ein Logo ist also auch immer ein Signet. Nur das reine Bildzeichen ist kein Logo, sondern ausschließlich ein Signet.

Hier nochmal zusammengefasst, was zum Signet gehört und was ein Logo ist:

Signet:

  • Buchstabenzeichen
  • Wortzeichen
  • Zahlzeichen
  • Bildzeichen
  • Kombinationen aus Buchstaben-, Wort-, Zahl- und Bildzeichen

Logo:

  • Buchstabenzeichen
  • Wortzeichen
  • Zahlzeichen
  • Kombinationen aus Buchstaben-, Wort- und Zahlzeichen

 

Wenn Du also strikt nach der Definition von Logo und Signet gehst, dann ist der folgende Schriftzug schon kein Logo mehr, sondern muss als Signet betrachtet werden.

signet-wort-geometrie

Der Schriftzug deutet auf ein Logo hin, aber der kleine Stern macht das Ganze zum Signet.

Unsere Buchempfehlung zum Thema Logodesign

Das Buch Logo Design* von Julius Wiedemann enthält eine Vielzahl der unterschiedlichsten Logos für deine Inspiration.

buch-logo-design

Fazit zum Unterschied zwischen Signet und Logo

Der Unterschied ist zwar klein, dennoch kann es für dich wichtig sein ihn zu kennen. Angenommen Du arbeitest jemals mit Grafikdesignern, Webdesignern, Werbefachleuten, Druckereien oder anderen Dienstleistern zusammen, dann kannst Du Missverständnisse in Bezug auf das Thema Logo und Signet vermeiden. Oder im Gespräch mit Kunden kommst Du nicht in die Verlegenheit Logo und Signet zu verwechseln.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.