Bankgespräche und Kreditgespräche erfolgreich führen

Im Artikel Finanzierungsfehler beim Start in die Selbständigkeit vermeiden, habe ich es schon angesprochen, es scheitern viele Existenzgründer schon beim Bankgespräch.

Doch für die geplante Selbständigkeit kann ein erfolgreiches Kreditgespräch über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Schließlich hat nicht jeder ausreichendes Eigenkapital um sich erfolgreich selbständig zu machen.

Und gerade dieser Fakt kann einen natürlich schnell nervös machen, wenn man in einem Gespräch mit jemanden ist, der quasi die Zukunft von einem in der Hand hat.

Dabei ist Nervosität oder gar Angst gar nicht vonnöten bei einer guten Vorbereitung.

Im folgenden erfährst Du wie Du Dich optimal auf ein Gespräch mit Deiner Bank vorbereitest um deine Chancen auf einen Kredit zu erhöhen.

Vorbereitung ist alles

Schon im Vorfeld muss genau geprüft werden welche Unterlagen die Bank benötigt.

Diese Unterlagen sollten sorgfältig zusammengetragen werden und schon vor dem eigentlichen Bankgespräch bei der Bank eingereicht werden.

Hier sollte sich ausreichend Zeit genommen werden. Zu den Unterlagen gehören unter anderem:

  • Der Businessplan
  • Übersicht Verbindlichkeiten (Privat + Firma)
  • Übersicht Forderungen (Privat + Firma)
  • Zusammenfassung vorhandener Aufträge
  • Vorhandene Sicherheiten
  • Bilanzen
  • usw.

Der Termin

Wir kennen das alle, je näher der Feierabend rückt, desto geringer ist unsere Leistungsfähigkeit. Wenn der Tag besonders schlecht gelaufen ist kann sogar die Laune im Keller sein.

Einem Bankangestellten kann es ebenso gehen und da wir alle nur Menschen sind, ist es möglich, dass hier die Qualität des Gesprächs leidet. Der Termin sollte, wenn möglich, auf einen frühen Zeitpunkt des Tages gelegt werden um die volle Aufmerksamkeit des Sachbearbeiters zu haben.

Die eigene Geschäftsidee kennen

Das mag vielleicht logisch erscheinen, es ist jedoch nicht selbstverständlich, dass Existenzgründer ihre Geschäftsidee bis in das kleinste Detail ausführlich beschreiben können.

Dazu gehört eben nicht nur „was“ geplant wird, sondern auch das „wie“ und gerade hier scheitern viele. Wie sieht es mit der Konkurrenzanalyse aus und gibt es überhaupt Mitbewerber.

Wenn es keine Mitbewerber gibt, warum nicht? Eine Frage die mit viel Fingerspitzengefühl beantwortet werden muss. Schließlich können mangelnde Mitbewerber nicht nur auf eine innovative Geschäftsidee schließen, sondern schlicht auf ein Geschäftsmodell das nicht erfolgreich ist.

Wie viel Kapital wird benötigt, welche Ausgaben fallen an, was ist die Standortwahl und warum wurde sich gerade für diesen Standort entschieden. Die Fragen können sehr vielfältig sein und einen kalt erwischen wenn man sich nicht haarklein mit seiner Existenzgründung auseinander gesetzt hat.

Das Gespräch planen und üben

Nicht jedem fällt es leicht ein Gespräch zu führen, insbesondere wenn es von solcher Wichtigkeit ist. Aber selbst jenen denen es möglich ist „frei Schnauze“ zu agieren, sollten ein Bankgespräch im Vorfeld durchspielen.

Beim Gespräch gilt es grundsätzlich die Ruhe zu bewahren und auf Fragen eloquent zu reagieren. Stelle Fragen zur richtigen Zeit und stelle deine Geschäftsidee, Chancen und Risiken sachlich vor ohne in ein Verkaufsgespräch zu verfallen oder gar in den Bittstellermodus.

Notizen sind wichtig

Während des Bankgesprächs sollten immer Notizen gemacht werden. Dies signalisiert nicht nur fortlaufend Interesse, sondern hilft einem auch die Gedanken während des Gespräches mit dem Sacharbeiter zu sortieren.

Zudem kann dadurch das Gespräch zu einem späteren Zeitpunkt nochmal rekapituliert werden. Das hilft die eigenen Stärken und Schwächen aufzuarbeiten um für weitere Gespräche gerüstet zu sein.

Hilfe von außen holen

Wer sich unsicher ist sollte sich grundsätzlich bei seiner zuständigen Handelskammer erkundigen ob es eine Möglichkeit der Beratung gibt.

Hier ist es sogar möglich, dass ein Mitarbeiter vorhandene Unterlagen prüft und die verschiedenen Situationen des geplanten Bankgesprächs mit einem durchgeht. Hier gilt wie immer bei der Existenzgründung, jede Hilfe die man erhalten kann sollte in Anspruch genommen werden.

Jede Minute der sorgfältigen Planung spart einem zu einem späteren Zeitpunkt viele Stunden der Arbeit oder eine bittere Enttäuschung.

Fazit:

Auch wenn das Bank- bzw. Kreditgespräch zu einem wichtigen Teil der Existenzgründung für einen Selbständigen gehört, gibt es keinen Grund diesem mit Unbehagen zu begegnen. Wie immer sind hier die Stichwörter Planung und Vorbereitung das A und O für den Erfolg.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.