Traffic Tipp #3 - Gastartikel für andere Blogs schreiben

Traffic Tipp #3 – Gastartikel für andere Blogs schreiben

Den heutigen Traffic Tipp für Blogger und Selbständige im Internet vernachlässige ich zu meiner Schande leider selbst. Dabei gehört der Gastartikel in der heutigen Zeit zu einer guten Traffic-Strategie einfach dazu.

Ab wann Du Gastartikel schreiben solltest

Grundsätzlich gilt, erst kommt der eigene Blog, dann kannst Du daran denken Gastartikel auf anderen Webseiten zu veröffentlichen. Es wird dir nichts nützen, wenn Du bereits 100 Gastartikel veröffentlicht hast, aber auf deinem Blog herrscht gähnende Leere. Neben dem eigenen kleinen Pool von Artikeln auf dem Blog, solltest Du auch regelmäßig die Zeit haben Artikel zu veröffentlichen. Wenn Du diese beiden Punkte über einen längeren Zeitraum geschafft hast, kannst Du dich langsam daran machen Partnerblogs für mögliche Gastartikel zu suchen.

Welche Blogs für Gastartikel geeignet sind

Auch bei der Wahl deinen potentiellen Partnerblogs gilt es Sorgfalt walten zu lassen. Nicht jeder Blog ist für einen Gastartikel geeignet. Zuerst sollte der entsprechende Blog selbstverständlich themenrelevant zu deinem Blog sein. Kein Blogger wird deinen Artikel über koreanische Riesensaurier veröffentlichen, wenn er selber über die transsilvanische Unterwasserwelt schreibt. Weiterhin solltest Du nach Bloggern Ausschau halten, die selber aktiv ihren Blog pflegen. Es gibt nichts Ärgerlicheres als einen hochwertigen Gastartikel zu schreiben, der auf einen inaktiven Blog versauert und irgendwann im Datennirvana landet.

Die Suche nach dem richtigen Blog kann sich mitunter als sehr schwer erweisen. Ich würde immer auf kleine bis mittelgroße Blogs als potentielle Gastartikel-Partner setzen. Die Alphablogger erhalten in der Regel so viele Anfragen, dass es schwer wird einen Platz für einen Gastartikel zu bekommen. Zudem kann auch ein kleiner Blog zu einem großen und wichtigen Blog aufsteigen und da ist es nicht verkehrt einen alten und starken Link drauf zu haben. 😉

Was Du bei einem Gastartikel beachten solltest

Ein Gastartikel muss grundsätzlich eine Win-Win Situation darstellen. Du möchtest einen Backlink erhalten, deinen Autor-Rank bei Google steigern und die allgemeine Reputation als Fachmann oder Fachfrau im Web festigen. Im Gegenzug freut sich der Blogger, dem Du deinen Gastartikel zur Verfügung stellst, über einen hochwertigen und einzigartigen Artikel. Denn er spart dadurch nicht nur Zeit, sondern kann im besten Fall seinen Lesern Content bieten, in dem er selber kein Fachmann ist. Weiterhin erhält der Gastblog durch deinen Artikel selber wieder Traffic durch eine hoffentlich gute Positionierung in den Suchmaschinen.

Sei Dir aber bewusst, dass Gastartikel oft von den Lesern des Gastblogs viel argwöhnischer betrachtet und hinterfragt werden. Ein guter Gastartikel wirkt nicht wie ein Fremdkörper oder plumper Werbeversuch, sondern bietet den Lesern den berühmten Mehrwert. Wenn Du es genau nehmen willst, solltest Du sogar deine besten Artikel als Gastartikel verwenden, auch wenn es in der Seele schmerzt.

Gastartikel schreiben das Fazit

Gastartikel können den Traffic deines Blogs signifikant erhöhen und gehören mit zur Oberklasse des Traffic aber auch Backlinkaufbaus. Bei der Wahl eines Blogs für die Veröffentlichung eines Gastartikels gilt jedoch das Gleiche wie bei der Wahl eines Ehepartners – drum prüfe wer sich ewig bindet.


Du hast auch einen Traffic-Tipp, der bei den Blogsheet Traffic-Tipps nicht fehlen darf? Dann nutze unser Kontaktformular und teile uns deinen Tipp mit. Du wirst als Tippgeber im betreffenden Blog-Artikel erwähnt und mit einem Link belohnt.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

1 Comment

  • Rolg

    7. Mai 2013

    Danke für dieses kleine how-to! Ich habe zwar selbst keinen (aktiven) Blog, möchte aber über Gastartikel Leute auf mein CMS aufmerksam machen. Ich denke einfach nur einen Link auf eine Website zu bringen stellt schon einen gewissen Gewinn dar.