8 gute Gründe warum Du zur Bundestagswahl gehen solltest

8 gute Gründe warum Du zur Bundestagswahl gehen solltest

Eigentlich wäre heute ja der vierte Teil unserer Webworker-Serie dran gewesen. Da jedoch die nächste Bundestagswahl vor der Tür steht und es immer noch sehr viele Unentschlossene gibt, dachte ich mir heute mal ein wenig politisch zu sein. Schließlich haben wir Blogger auch die Pflicht zur Meinungsbildung. Die Liste der Woche gibt dir acht Gründe, warum auch Du wählen gehen solltest.

Du solltest wählen gehen, weil Politikverdrossenheit keinem hilft

Ich höre es immer wieder, gerade von jungen Menschen: „Ich kann doch eh nichts ändern“ oder „die machen doch sowieso was sie wollen“. Wenn jeder so denken würde, könnte unsere Demokratie nicht funktionieren. Zeige mit deiner Stimme, dass Du unzufrieden bist und gehe wählen. Wenige Stimmen können viel bewirken. Du glaubst mir nicht? Dann schau dir einmal die knappsten Mehrheiten bei Bundestagswahlen an.

Du solltest wählen gehen, weil es dein verdammtes Recht ist

Wählen gehen ist ein Recht, dass mit viel Blut, Schweiß und Tränen erkämpft wurde. Es gibt Länder auf dieser Welt, dort wäre die Bevölkerung froh wählen zu dürfen. Natürlich kann damit argumentiert werden, dass Du nicht in anderen Ländern lebst. Ich halte das aber eher für ein sinnloses Totschlagargument. Wählen gehen ist nicht nur ein Recht, sondern auch ein Privileg.

Du solltest wählen gehen, weil es deine verfluchte Pflicht ist

Auch wenn es einigen Wenigen immer wieder schwer fällt das zu verstehen – wer Rechte hat, der hat auch Pflichten. Zur Wahl zu gehen ist eine Bürgerpflicht. Zwar kann niemand in unserem Land zur Abgabe seiner Stimme gezwungen werden und das ist auch gut so, doch eine dauerhafte Wahlverweigerung kann eher schaden als nützen. Es gibt nicht wenige Stimmen, die aufgrund der immer geringeren Wahlbeteiligung eine Wahlpflicht fordern.

Du solltest wählen gehen, weil auch eine ungültige Stimme eine Stimme ist

Du willst keiner Partei auf deinem Wahlzettel deine Stimme geben? Kein Problem, dann nutze die Möglichkeit einen ungültigen Wahlzettel abzugeben. Zwar wirst Du damit das Wahlergebnis nicht direkt beeinflussen können, aber auch eine ungültige Stimme besitzt eine Aussage.

Du solltest wählen gehen, damit nicht andere für dich entscheiden

Spätestens mit deinem vollendeten 18. Lebensjahr giltst Du als mündiger Bürger in unserem Lande. Dieser Mündigkeit solltest Du auch gerecht werden. Lasse nicht andere für dich entscheiden, wer für dich die Vertretung im Land übernehmen soll. Zeige deinen Willen und gebe dein Votum ab.

Du solltest wählen gehen, damit auch Du das Recht hast zu meckern

Auch in meinem Umfeld gibt es leider sehr viele Nichtwähler. Doch obwohl die Wahl verweigert wurde, geht das Rummaulen und Meckern wunderbar. Alles ist schlecht, blöd, dumm und überhaupt. Doch wer nicht aktiv versucht etwas zu ändern und sei es nur durch den Gang zur Wahl, dem scheint auch nichts an einer Veränderung zu liegen. Dann braucht auch keiner meckern, der sich der Wahl verweigert.

Du solltest wählen gehen, weil Demokratie ohne dich nicht funktioniert

Die Vergangenheit hat gezeigt, was für eine zarte Pflanze die Demokratie ist. Nur wenn wir unsere Demokratie pflegen, kann sie wachsen und gedeihen. Die Demokratie braucht dich auch als einzelne Person. Denn aus einer Stimme wird schnell die Stimme Vieler und wenn es die falschen Stimmen sind, kann die Demokratie schneller verschwinden als es dir lieb ist.

Du solltest wählen gehen, damit auch Du ein Vorbild bist

Ich habe die Politikverdrossenheit schon in Punkt 1 angesprochen. Wenn Du mit gutem Beispiel vorangehst, kannst Du die Politikverdrossenheit in deinem Umfeld vielleicht etwas aufweichen. Sei ein Vorbild für Freunde, Nachbarn, Jungendliche und Arbeitskollegen, indem Du zur Wahl gehst.

Warum auch Du wählen solltest – das Fazit

Die Wahl ist ein wichtiges demokratisches Instrument, was von jedem Bürger genutzt werden sollte, auch von Dir. Wenn Du unsicher bist, welche Partei Du wählen solltest, informiere dich nochmal über die verschiedenen Wahlprogramme der Parteien. Und nun hoffe ich, dass auch Du am 22. September 2013 zur Bundestagswahl gehst.

Gehst du zur Wahl? Wenn ja, warum und wenn nein, was sind deine Gründe nicht wählen zu gehen?

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

1 Comment