Motiviere deine Leser deinen Blog zu besuchen

So motivierst Du deine Blog-Besucher deine Blogartikel zu lesen

Als Blogger steht für dich das Schreiben von fesselnden Blogartikeln sicherlich mit ganz oben auf deiner Liste und beansprucht einen großen Teil deiner Zeit. Du musst für einen wirklich guten Blogartikel meistens viel recherchieren, Fakten sammeln und den Artikel gewissenhaft planen.

Vielleicht musst Du manchmal auch viel Zeit und Energie in die Entwicklung einer Artikel-Idee stecken, bevor Du richtig loslegen kannst. Die Belohnung deiner Mühen ist am Ende dann hoffentlich ein toller Blogartikel von dem Du begeistert bist.

Aber ein Blogartikel der qualitativ hochwertig ist reicht meist allein nicht aus, um Leser auf deinen Blog zu locken oder dort zu halten.

Ohne Mehrwert für deine Leser sind deine Blogartikel nicht viel wert

Das ist doch klar, wirst Du bei dieser Überschrift jetzt sicher sagen. Aber in diesem Zusammenhang will ich nicht auf den Inhalt deines Blogartikels hinaus, sondern darauf, dass dein Text für deine Blog-Leser interessant scheint.

Mehrwert lockt Besucher auf deinen Blog

Deine Blog-Leser müssen auf den ersten Blick erkennen können, dass dein Blogartikel für sie einen Mehrwert bietet. Deine potenziellen Besucher klicken nicht auf deinen Link zum Blogartikel und lesen auch nicht den Blogbeitrag nur einfach so.

Ein Besucher kommt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf deinen Blog, wenn er dort für sich einen Mehrwert vermutet. Also musst Du nur dem potenziellen Besucher klar machen, dass ihn auf deinem Blog ein echter persönlicher Mehrwert erwartet.

Du hast nur wenig Zeit um Besucher zum Klicken auf deine Blogartikel zu motivieren

Suchende im Internet verwenden nur äußerst wenig Zeit auf die Entscheidung, ob sie sich einen Blogartikel näher anschauen oder nicht. Diese Entscheidung fällen potenzielle Besucher häufig schon beim Überfliegen der Suchmaschinenergebnisse.

Eventuell hast Du an dieser Stelle den Einwurf, dass doch sehr viele User einfach auf den erstbesten Suchtreffer auf Platz 1 klicken. Das ist grundsätzlich nicht von der Hand zu weisen.

Aber was ist, wenn der Betreffende hinter diesem Link nicht das Gesuchte findet? Spätestens nach einigen ergebnislosen Klicks werden viele sicherlich genauer hinschauen und sich vorher überlegen, ob sich ein Klick lohnt. Es soll auch User geben, die eben nicht wild klicken, sondern abwägen welchem Link sie folgen.

Und für dich gilt es diesen Augenblick zu nutzen in dem die Aufmerksamkeit der potenziellen Blog-Leser auf deinem Blogartikel bzw. dem betreffenden Suchergebnis weilt.

Klickrate - Es bleibt wenig Zeit um Besucher zu überzeugen

Wie Du den Mehrwert deiner Blogartikel vermittelst

  • Nur das Wesentliche in deiner Überschrift

Um den Mehrwert für deine Blog-Leser zu transportieren ist die richtige Überschrift das A und O. Die Überschrift deines Blogartikels tritt am meisten hervor und sollte das Wichtigste für den Leser enthalten.

Gemeint ist die eine wichtige Aussage, nicht mehrere Aussagen in einer Überschrift. Versuche also das Wesentliche zu erfassen.

Das Wesentliche dieses Blogartikels zum Beispiel sind die Voraussetzungen, damit User Blogartikel lesen. Nun könnte meine Überschrift lauten: „Die Gründe zum Lesen von Blogartikeln“. Das lockt nicht wirklich die Katze hinterm Ofen vor, oder?

Also muss der Mehrwert noch herausgearbeitet werden, und zwar nicht irgendein Mehrwert, sondern der Mehrwert für den Leser.

  • Sprich deine Leser persönlich an

Betone in deiner Überschrift nicht ausschließlich die Sache an sich oder sprich gar nur über dich oder uns. Setze deine Blog-Leser an die erste Stelle und bringe möglichst die Anrede Sie oder Du in der Überschrift unter. Auf diese Weise beziehen deine Leser die Aussage eher auf sich und fühlen sich mehr angesprochen.

Beispielsweise die Überschrift „Wir haben das Geheimnis erfolgreicher Blogartikel gelüftet“ klingt zwar schon relativ interessant, spricht aber die Zielgruppe nicht direkt an. Diese Headline macht noch nicht deutlich, dass der Leser die betreffende Erkenntnis für sich nutzen kann.

Es könnte ja auch sein, das besagte Erkenntnisse für die eigenen Blogartikel gar nicht übertragbar sind, sondern nur irgendwelchen ominösen anderen Blogs dienen. Ich hoffe, es ist klar auf was ich hinaus will: Den Mehrwert den Du anpreist, sollte dein Blog-Leser eindeutig auf sich beziehen.

  • Das Wesentliche + persönliche Anrede = erkennbarer Mehrwert für deinen Besucher

„Wie Du Besucher auf deine Blogartikel bringst“ oder „So motivierst Du Besucher deine Blogartikel zu lesen“ sind schon viel besser als Überschrift geeignet.

Der potentielle Blog-Leser weiß worum es geht und welchen Nutzen er für sich aus dem Blogartikel ziehen kann.

Vernachlässige nicht die Beschreibung zu deinem Blogartikel

Die Überschrift fällt allein durch die Schriftgröße und Formatierung mit als erstes ins Auge und dient dazu Aufmerksamkeit zu erregen. Jedoch solltest Du keinesfalls die Beschreibung zu deinem Blogartikel vernachlässigen, denn der Beschreibungstext soll in den Suchmaschinenergebnissen und auch im Social Media Bereich das Interesse des Users verstärken.

Ist also dein potentieller Blog-Leser erst einmal an deiner aussagekräftigen Überschrift hängen geblieben, kann er sich wenn nötig von der Beschreibung zu deinem Artikel vollends überzeugen lassen.

Für die Beschreibung gelten im Grunde dieselben Kriterien, wie für die Überschrift. Der Unterschied ist nur, dass Du in deiner Beschreibung mehr Zeichen zur Verfügung hast, um den Mehrwert noch besser herauszuarbeiten.

So motivierst Du Besucher deine Blogartikel zu lesen – Das Fazit

Die Überschrift und die Beschreibung zum Blogartikel aussagekräftig zu gestalten scheint im ersten Moment eine Selbstverständlichkeit zu sein, die nicht extra erwähnt werden müsste.

Dennoch gibt es genug Blogartikel, die zwar einen qualitativ hochwertig sind, aber deren Überschrift nicht zum Lesen anregen. Auch mir passiert es hin und wieder im Eifer des Gefechts, dass ich mal nicht so auf die Überschrift achte.

Dieser Blogartikel soll dir einfach bewusst machen, wie wichtig eine optimierte Überschrift für deine Blogartikel ist.

Was ist deine Meinung zur Gestaltung von Überschriften?
Hast Du vielleicht Unterschiede in deinen Besucherzahlen feststellen können, die Du auf verschiedene Arten von Überschriften zurückführst?

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

1 Comment