Geld verdienen mit dem Backlink-Marktplatz EverLinks

Geld verdienen mit dem Backlink-Marktplatz EverLinks

In den letzten Jahren haben die Suchmaschinen, insbesondere Google, ständig daran gearbeitet qualitativ hochwertigen Content zu erkennen und dementsprechend in den Suchmaschinenergebnissen anzuzeigen. Das klappt nur leider nicht immer so optimal, wie es wünschenswert wäre. Deshalb bleiben Backlinks immer noch das beste Mittel um dem besagten Content zu einem vernünftigen Ranking in den Suchmaschinen zu verhelfen.

Diese Situation bietet Websitebetreibern die Möglichkeit als sogenannte Publisher freie Werbeplätze durch den Verkauf von Backlinks zu monetarisieren. Interessenten an besagten Werbeplätzen, auch Advertiser genannt, können auf diese Weise Backlinks über verschiedene Quellen kostengünstig generieren. An dieser Stelle kommt nun der Marktplatz für Backlinks namens EverLinks ins Spiel, den ich im heutigen Golden Friday vorstelle.

EverLinks – der Marktplatz für Backlinks

EverLinks.net ist eine Vermittlungsplattform für sogenannte doFollow-Backlinks, das sind jene Backlinks die die Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen beeinflussen. Der Vorteil einer solchen Vermittlungsplattform ist, dass Du nicht zeitraubend und aufwändig nach entsprechenden Partnern suchen musst. EverLinks Blog Marketing für Publisher und Advertiser übernimmt obendrein auch die komplette Abrechnung für dich.

Screenshot der EverLinks Startseite

Allerdings beinhaltet der Kauf und Verkauf von Backlinks ein gewisses Risiko, denn Tante Google sieht das nicht gerne. Genaueres kannst Du in den Webmasterrichtlinien von Google nachlesen. Jeder muss deshalb individuell für sich abwägen, ob und wie weit er EverLinks nutzen möchte.

Als Publisher Geld verdienen bei EverLinks Blog Marketing

Damit Du als Publisher bei EverLinks Backlinks verkaufen kannst und so Geld verdienst, musst Du zuerst deine Website oder deinen Blog angeben. EverLinks hat für die Aufnahme von Websites/Blogs folgende Regeln festgelegt:

  • Page Rank der Domain darf nicht unter 1 liegen.
  • Das Alter der Webseite soll mindestens 6 Monate betragen.
  • Es sollen mindestens 60 Seiten auf der angegeben Domain im Google-Index zu finden sein.
  • Es dürfen nicht mehr als 3 verkaufte Links pro Seite zu finden sein.
  • Werbeflächen dürfen nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder anwendbares Recht verstoßen.
  • Webseiten, die Inhalte anderer Webseiten kopieren, werden nicht aufgenommen.
  • Es dürfen nur eigene Webseiten angemeldet sein.
  • Eintrag im DMOZ-Verzeichnis ist von Vorteil.

Quelle: EverLinks FAQ

Als Publisher musst Du folgende grundlegende Daten zu deiner Website/deinem Blog angeben:

  • Die URL der Website
  • Eine ausführliche Beschreibung der Website und des Themas
  • In welche Kategorie die Site einzuordnen ist
  • Die gewünschten Preise für eine Kampagnenübernahme

Der Erlös für einen Backlink richtet sich nach dem Pagerank deiner Website bzw. deinem Blog und nach der Auftragsart des Advertisers. Du kannst drei verschiedene Arten von Aufgaben annehmen um Geld zu verdienen:

  • Einen neuen Artikel verfassen – Hier schreibst Du einen exklusiven Artikel für den Advertiser, der den Backlink enthält. Diese Form des Auftrags hat den größten Mehrwert, dementsprechend ist der Erlös am höchsten.
  • Einen fertigen Artikel veröffentlichen – Hier hast Du keine Schreibarbeit zu leisten,  der Advertiser gibt dir einen Artikel vor, den Du dann auf deinem Blog/Website inklusive Backlink einbindest. Diese Möglichkeit liegt im mittleren Preissegment.
  • Einen vorhandenen Artikel erweitern – Hier kannst Du nachträglich bereits veröffentlichte Artikel monetarisieren, indem Du diese mit Textlinks versiehst. Auf diese Weise erhältst Du zwar die kleinste Vergütung für einen Backlink bei EverLinks, aber es macht am wenigsten Arbeit und auch die älteren Artikel bringen Geld ein.

Je nach Art des Auftrags und Reputation deiner Website oder deines Weblogs kannst Du mit nur einem einzigen Artikel über 100 Euro verdienen. Advertiser können sich einerseits direkt an dich wenden und dir einen Auftrag anbieten. Andererseits hast Du als Publisher die Möglichkeit über eine Suchmaske schnell und einfach nach ausgeschriebenen Kampagnen zu suchen.

EverLinks.net hat seine Kampagnensuche sehr gut gelöst. Der Publisher kann über einen Filter auswählen, welche Auftragsart er wünscht und welchen Preis er dafür erzielen will. Die Ergebnisse werden übersichtlich aufgelistet und Du kannst dich dann für die gewünschten Kampagnen bewerben. Erhältst Du einen Auftrag, solltest Du diesen bald bearbeiten, da der Auftraggeber nach drei Tagen die Möglichkeit hat den Auftrag zu stornieren.

­Solltest Du tatenlos bleiben, so erfolgt die Stornierung nach sieben Tagen automatisch. Wenn Du jedoch zügig den erteilten Auftrag bearbeitest, macht sich das nicht nur schneller auf deinem Konto bemerkbar, sondern Du beeinflusst damit auch deine interne Reputation bei EverLinks Blog Marketing positiv.

Die Auszahlung bei EverLinks

Für dich als Publisher erfolgt deine erste Auszahlung nach 3 Monaten und ab einem Guthaben von 50 Euro. Nachdem zum ersten Mal dein Geld erhalten hast, kannst Du alle 14 Tage eine Auszahlung beantragen. Innerhalb von 5 Werktagen wird dir dein Geld auf deinem PayPal-Konto gut geschrieben.

Wenn Du die Überweisung lieber auf dein Bankkonto erhalten möchtest, musst Du ein Guthaben von 500 Euro ansammeln. Das ist sicherlich damit zu erklären, dass sich der Geschäftssitz von EverLinks auf Zypern befindet.

Das Partnerprogramm von EverLinks

Wenn Du nicht nur über den Backlinkverkauf bei EverLinks Geld verdienen möchtest, kannst Du auch am lukrativen Partnerprogramm teilnehmen. EverLinks stellt dir, neben dem klassischen Referral-Link, verschiedene hochwertige Werbebanner zur Verfügung um das Angebot zu bewerben.

Fazit zu Geld verdienen mit dem Backlink-Marktplatz EverLinks

Die Konditionen, das übersichtliche Interface und das profitable Partnerprogramm machen EverLinks zu einer guten Alternative um mit dem eigenen Blog oder der eigenen Website gutes Geld zu verdienen.


Du kennst eine empfehlenswerte Einnahmequelle? Dann bist Du herzlich dazu eingeladen Dich am Golden Friday zu beteiligen. Dein Beitrag wird bei Veröffentlichung selbstverständlich mit einem Backlink honoriert.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.