Mit Videos die eigenen Produkte und Dienstleistungen anschaulich und effizient erklären

Mit Videos die eigenen Produkte und Dienstleistungen anschaulich und effizient erklären

Nahezu jede Firma hat heutzutage einen Internetauftritt – und den braucht sie auch. Kunden und Interessenten informieren sich hauptsächlich online über Produkte und Dienstleistungen. Wer hier nicht entsprechend vertreten ist muss Umsatzeinbußen in Kauf nehmen.

Doch allein die Präsenz im Word Wide Web reicht nicht mehr aus, denn die Konkurrenz ist groß. Die Webseitenbesucher wollen sich schnell, einfach und vor allem so bequem wie möglich informieren. Am besten gelingt das mit einem kurzen Video. Was ein Video auf der eigenen Homepage alles kann und wie man zu seinem eigenen professionellen Video kommt, wird in diesem Artikel genauer behandelt.

Die Vorteile eines Videos

Das eigene Produkt oder die angebotene Dienstleistung ansprechend im Internet zu präsentieren ist schwieriger, als eine Präsentation am Point of Sale, bei der man auf die Ansprüche und Fragen des Interessenten direkt eingehen kann. Doch immer häufiger informieren sich potenzielle Kunden im Internet. Zudem gibt es immer mehr Firmen die ihre Produkte und Dienstleistungen ausschließlich online anbieten.

Die so genannten Erklärvideos schaffen hier Abhilfe und werden bei potenziellen Kunden immer beliebter. Es müssen keine langen, unverständlichen Texte gelesen werden, um sich über das angebotene Produkt oder die Dienstleistung zu informieren. Der Klick auf den Play-Button genügt und in wenigen Minuten oder sogar Sekunden wird das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung verständlich erklärt.

Auch Google dankt die Einbettung eines Videos auf der eigenen Homepage mit einem besseren Ranking in der Suchergebnisliste. Zu zahlreichen Themen werden bereits Videos im Suchergebnis bei Google eingeblendet, Stichwort Universal Search.

Oftmals ist es deutlich einfacher mit dem eigenen Video ein hohes Ranking zu erzielen als mit der eigenen Webseite bzw. Landing-Page. Hinzu kommt, dass User auf Seiten mit ansprechendem Inhalt – wozu Videos ganz klar zählen – länger verweilen.

Doch nicht nur auf der eigenen Webseite kann ein Video eingesetzt werden, auch für soziale Netzwerke eignen sie sich hervorragend. Gut gemachte Videos können in kurzer Zeit viele positive Bewertungen erzielen und werden viel eher geteilt, als ein Link zu einem textlichen Beitrag. Ein gut gemachtes Video, das ein aktuelles Thema erklärt oder auch einfach nur besonders witzig ist, kann sich viral wie von alleine verbreiten.

Wirkungsvoll präsentieren mit einem Video

Die Kunst bei der Produktion eines wirkungsvollen Videos ist es, eine kurze unterhaltsame Story zu erzählen. Dabei muss, in nur wenigen Minuten, ein Produkt oder eine Dienstleistung einfach und verständlich erläutert werden. Genau aus diesem Grund werden Erklärvideos meist schlicht gehalten.

Die Konzentration des Zuschauers soll ganz auf dem Inhalt liegen, der allerdings durch die bewegten Bilder, den gesprochenen Text und die Untermalung mit Musik und Soundeffekten einprägsamer und verständlicher vermittelt wird.

Die Geschichte in einem Erklärvideo besteht in der Regel aus einer knappen Einleitung der Problemdarstellung, der Problemlösung, sowie einem kurzen Schluss. Aufgrund der verschiedenen Video-Techniken und der vielen gestalterischen Möglichkeiten sind weder der Kreativität noch der Darstellung Grenzen gesetzt.

Es gibt nichts, was nicht mit einem Video visualisiert werden kann. Auch sehr komplexe Zusammenhänge lassen sich leicht veranschaulichen.

Schauen Sie sich doch einige Beispielvideos an, um sich eine genauere Vorstellung machen zu können.

Ein wichtiger Punkt bei der Videoproduktion ist das hineinfühlen in den späteren Zuschauer. Der Betrachter muss sich mit dem Video identifizieren können, denn so bleibt der behandelte Inhalt im Gedächtnis verankert und ganz unbewusst entwickeln sich Sympathien für das Unternehmen. Um diesen Effekt jedoch bestmöglich erzielen zu können muss die Zielgruppe vor der Video-Produktion genau definiert werden.

Der Weg zum eigenen Video

Nicht jedes Video ist gleichermaßen erfolgreich. Die Auswahl eines professionellen und qualifizierten Dienstleisters ist ein entscheidender Faktor und steht am Anfang der Videoproduktion.

Ist der passende Dienstleister gefunden, folgen die Phasen Konzept, Skript & Voiceover, Style & Storyboard, Produktion und schließlich die Datenübergabe.

Im Konzept wird zunächst festgelegt was der Inhalt des Videos sein soll und welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Bei der Phase Skript & Voiceover wird das Drehbuch geschrieben und der Sprechertext wird formuliert.

Anschließend folgt die Phase Style & Storyboard bei der der Stil des Videos festgelegt wird und der Auftraggeber eine gezeichnete Version des Drehbuches erhält. Sind alle Änderungswünsche umgesetzt und vom Auftraggeber abgenommen beginnt der Video-Spezialist mit der Produktion.

Das Voiceover wird vom Sprecher produziert. Um die bewegten Bilder, sowie das Sounddesign kümmert sich der Video-Produzent. Ist alles fertig und aufeinander abgestimmt bekommt der Auftraggeber das fertige Video. Dieses kann nun auf der Homepage und in sozialen Netzwerken, aber auch bei Messen und Präsentationen eingesetzt werden.

Beispiele

Wie erklärt man seinen Kunden in 2 Minuten das Thema “geschlossene Fonds”?

Die Dienstleistung eines Flirtcoaches anschaulich erklärt:

Fazit

Erklärvideos veranschaulichen in kurzer Zeit auch komplexe Produkte, Dienstleistungen oder Sachverhalte. Sie helfen somit dabei, den Erfolg eines Unternehmens zu steigern. Dabei müssen für die Produktion nicht immer riesige Budgets vorhanden sein.

Bei der Zusammenarbeit mit einem professionellen Freelancer im Bereich der Videoproduktion – statt mit einer namhaften Agentur – haben auch Startups, sowie kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, ein hochwertiges und individuelles Video erstellen zu lassen. Hören Sie sich einfach in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis etwas um oder suchen

Sie über das Internet nach einem geeigneten Freelancer. Einen großen Pool ausgesuchter und qualifizierter Video-Spezialisten finden Sie auf www.voivio.de.


MichaelMichael ist Media System Designer und hat 2008 zusammen mit Eugen Sobolewski designenlassen.de gegründet. Anfang 2013 starteten die Beiden voivio – den Online-Marktplatz für Video- und Sprecherprojekte. Du findest Michael auch bei Google+

Comments are closed.