Diese Verhaltensweisen sind Grundlage für eine erfolgreiche Selbständigkeit

Diese Verhaltensweisen sind Grundlage für eine erfolgreiche Selbständigkeit

Es gibt immer wieder Existenzgründer, die gehen mit der falschen Einstellung an die eigene Selbständigkeit. Bei den ersten Schwierigkeiten fangen sie an, an sich zu zweifeln und wollen am liebsten alles hinschmeißen. Doch gerade die Anfänge als Selbständiger sind oftmals die schwierigsten.

Nicht jeder hat eine Idee, die einen über Nacht zum Millionär macht und selbst diese Art von Millionär hat meist Jahre an harte Arbeit benötigt um scheinbar über Nacht reich zu werden. Doch alle erfolgreichen Selbständige haben eines gemein – sie haben nie aufgegeben. Im Folgenden nun ein paar Tipps um auch in schlechten Zeiten der Selbständigkeit ein Licht zu sehen.

Lasse keine Selbstzweifel zu

Wer mit dem richtigen Wissen und der guten alten harten Arbeit ans Werk geht, wird fast immer den verdienten Lohn ernten. Wichtig ist nie an sich zu zweifeln. Selbstverständlich sollte man sich in bestimmten Dingen hinterfragen und gerade als Selbständiger nicht frei von Selbstkritik sein, doch wer zu sich selber sagt „das schaffe ich nicht“ wird auch scheitern. Das mag sich nach der alten Tschaka-Du-schaffst-das Methode anhören aber es ist nun mal viel Wahres dran.

Du bist deines Glückes Schmied

Es ist egal was andere über deine Ziele denken, in erster Linie bist Du ganz alleine für deine Erfolge aber auch Miss(t)erfolge verantwortlich. Wenn Du Dinge ändern willst, dann ändere sie aber lasse dir nicht von anderen die Richtung vorgeben. Nur Du kannst für dich entscheiden was richtig und falsch ist. Dabei gilt es trotzdem offen für die Vorschläge und Ratschläge anderer zu sein. Wer nur mit dem Kopf durch die Wand will, holt sich früher oder später eine böse Platzwunde.

Schiebe die Schuld nicht auf andere

Nicht immer laufen Dinge so wie man es sich vorgestellt hat. Ein Kunde kann abspringen obwohl die Bemühungen noch so groß waren oder ein Projekt geht schief auch wenn man aus der Erfahrung heraus alles richtig gemacht hat. Es ist dann sehr einfach den Fehler bei deinen Gegenübern zu suchen, sei es Freiberufler oder Angestellte, um sich selbst damit zu entschuldigen.

Doch schlussendlich ist es deine Firma und deine Existenz. „Wegen dem kann ich nicht“ oder „der hat ja“, hilft dir nicht weiter. Reflektiere genau was falsch gelaufen ist und sorge dafür, dass die gleichen Fehler beim nächsten Mal nicht geschehen.

Sei ein Vorbild und gehe mit gutem Beispiel voran

Wer als Selbständiger nicht mehr als Einzelkämpfer unterwegs ist und den Vorteil hat sich von außen Hilfe zu holen in Form von Angestellten oder weiteren Freiberuflern, sollte sich seiner Vorbildfunktion immer bewusst sein. Es ist nicht förderlich für die Arbeitsmoral, wenn man zum Beispiel Pünktlichkeit predigt und selber immer zu spät kommt. Dieses Beispiel lässt sich auf viele Bereiche übertragen. Der T-Shirt-Spruch „Ich Chef – Du nix“ mag zwar lustig erscheinen, hat aber als Verhaltensweise nichts in einer Firma zu suchen.

Sei dankbar für das was du hast und andere dir geben

Es gibt Selbständige die sind immer unzufrieden sind, egal wie gut die Arbeit gelaufen ist, wie hoch das letzte Einkommen war und welche Hilfe sie von anderen erhalten haben. Doch manchmal sollte einfach innegehalten und mit Zufriedenheit auf das Vollbrachte zurückgeblickt werden. Vergesse aber dabei nie die Personen, die dich auf diesen Weg begleiten und dir eventuell geholfen haben. Ein kleines „Danke“ kann deinem Gegenüber viel bedeuten und noch mehr bewirken.

Fazit:

In diesem Artikel gab es keine hochtrabenden wirtschaftlichen Tipps oder Ratschläge um sein Business erfolgreich zu meistern. Doch die innere Einstellung zur Selbständigkeit und zu seinem Umfeld ist grundsätzlich wichtiger als jeder Businessplan oder jede Geschäftsidee. Welche Verhaltensweisen sind für Dich unerlässlich um als Selbständiger erfolgreich zu sein?

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.