So setzt Du ein minimales Zeichenlimit für deine Kommentarfunktion

So setzt Du ein minimales Zeichenlimit für deine Kommentarfunktion & erhöhst die Qualität der Kommentare auf deinem WordPress-Blog

Jeder Blogger wünscht sich, dass auf seinem Blog ordentlich kommentiert wird. Schließlich sind Rückmeldungen und Beteiligungen der Blogleser der Lohn für die tägliche Arbeit. Den schnöden Mammon lassen wir an der Stelle außen vor. 😉

Leider gibt es immer wieder Blogleser, die kein Interesse daran haben einen vernünftigen Blogkommentar zu hinterlassen. Ich denke jeder Blogger kennt die Sorte von Kommentaren, die nur ein Ziel verfolgen – Backlinkaufbau. In diesem Blogartikel zeige ich dir, wie Du deinen Kommentaren eine Mindestlänge verordnest.

Warum Blogkommentare keine Mindestlänge haben sollten

Wie immer hat jede Sicht zwei verschiedene Seiten. Es gibt sicher Blogger, die froh sind überhaupt Kommentare auf ihrem Blog zu haben und nehmen was sie bekommen können.

Für die einen ist „toller Artikel“ ein tolles Lob und ein ausreichender Mehrwert. Andere möchten ihre Leser einfach nur nicht einschränken. Hier muss also jeder Blogger für sich entscheiden, wie er mit einer Mindestlänge für Kommentare umgeht.

Warum Blogkommentare eine Mindestlänge haben sollten

Normalerweise dient die Kommentarfunktion für den Austausch zwischen den unterschiedlichen Bloglesern und natürlich dem Autor des Blogartikels. Kommentare sollen zur Diskussionen anregen und natürlich dem Autor auch eine Rückmeldung in Form von positiver aber auch negativer Kritik geben. Die berühmten Blogkommentare wie:

  • toller Artikel
  • Danke für den Artikel
  • Super Post
  • usw.

tragen jedoch gar nichts zu einer Diskussion bei. Jeder Kommentator sollte in der Lage sein mehr als 20 Zeichen für einen Kommentar zu verwenden, der auch einen Mehrwert bietet. Mit Glück lässt sich durch eine Mindestlänge die Qualität der Kommentare enorm steigern.

Einrichten einer  Kommentar-Mindestlänge per functions.php

Um eine minimale Kommentarlänge einzurichten, bietet dir WordPress einen Filter mit dem Namen „preprocess_comment“. Dieser Filter prüft die Inhalte eines Kommentars, bevor dieser in die Datenbank gespeichert wird. Das komplette Snippet sieht dann wie folgt aus:

Einrichten einer  Kommentar-Mindestlänge per Plugin

Wenn Du deine functions.php nicht bearbeiten kannst oder willst, lade Dir einfach das Blogsheet Multiplexer Plugin herunter. Damit kannst Du nicht nur eine Mindestlänge für deine Kommentare einrichten, sondern auch die internen Pings von WordPress abschalten. Das Plugin befindet sich in der Betaphase und wird stetig erweitert.

Eine Mindestlänge für Blogkommentare – das Fazit

Um auf deinem Blog die Kommentarfunktion um eine Mindestlänge zu erweitern bedarf es nur ein paar Handgriffe. Mit dieser Begrenzung kannst Du nicht nur lästigen Kommentarspammern den Wind aus den Segeln nehmen, sondern auch die Qualität deiner Blogkommentare steigern.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.