So kannst Du unter WordPress deine Thumbnails neu generieren und alte Bilder löschen

So kannst Du unter WordPress deine Thumbnails neu generieren und alte Bilder löschen

WordPress ist in der Regel ein braves Blogsystem bzw. Content Management System. In dem Augenblick in dem Du ein Bild hochlädst, werden die wichtigsten Größen vom System gleich mitgeneriert. Problematisch wird das Verhalten jedoch, wenn Du auf ein neues WordPress-Theme umsteigst und die Maße deiner Vorschaubilder sich verändern.

Um nun nicht jedes einzelne Thumbnail per Hand neu zu generieren und unnötig Zeit zu investieren, haben fleißige Programmierer unterschiedliche Plugins für das Problem entwickelt. Im folgenden Artikel stelle ich dir entsprechende Plugins vor.

So stellst Du die Thumbnail-Größe in deinem Blog ein

Vielen Bloggern ist es nicht einmal bewusst, dass sie die Größe der verschiedenen Vorschaubilder unter WordPress gezielt festlegen können. Das Ganze ist mit ein paar wenigen Klicks erledigt. Gehe dazu einfach in dein WordPress-Backend. Wähle anschließend den Menüpunkt Einstellungen -> Medien. Anschließend kannst Du die gewünschte Größe für

  • Miniaturbilder
  • Mittlere Bildgröße
  • Maximale Bildgröße

festlegen. Ferner kannst Du in diesem Menübereich auch auswählen, ob deine Miniaturbilder zugeschnitten werden sollen und wie Du deine Uploads organisieren möchtest.

WordPress Mediathek - Festlegen der Bildgrößen

Miniaturbilder mit AJAX Thumbnail Rebuild neu generieren

Gerade bei Blogs, die schon ein paar Jahre am Markt sind, gibt es hunderte bis gar tausende an Grafiken, Fotos und Illustrationen, die bei einem Theme-Wechsel angepasst werden müssten. Ich bin mir sicher, dass kein Blogger die Muße dazu hat, jedes Bild einzeln zu ändern.

Außer es handelt sich um Blogger mit zu viel Zeit und einem geringen Schmerzempfinden. Um nun eine Anpassung deiner Thumbnails vorzunehmen, installiere und aktiviere AJAX Thumbnail Rebuild aus dem WordPress-Repository.

Anschließend findest Du unter dem Menüpunkt Werkzeuge -> Miniaturbilder neu erstellen die Möglichkeit deine Bildgrößen im Blog neu zu generieren. Achte darauf, dass Du vorher unter Einstellungen -> Medien die gewünschten Bildgrößen festgelegt hast. Bei Bedarf erstellt das Plugin nur deine Artikelbilder neu.

ajaxthumbnailrebuild

Anschließend musst Du nur noch „Alle Miniaturbilder neu erzeugen“ anwählen und das Plugin beginnt mit seiner Arbeit. Je nach Anzahl der Bilder dauert der Vorgang entsprechend an. Im folgenden Screenshot kannst Du das Plugin in Aktion sehen. Auf Blogsheet hat AJAX Thumbnail Rebuild knapp 1600 Bilder zuverlässig neu generiert.

ajax-thumbnail-rebuild-action

Die Problemstellung beim Erneuern der Thumbnails unter WordPress

Nachdem Du alle Vorschaubilder frisch erstellt hast, wirst Du eventuell feststellen, dass der freie Speicherplatz auf deinem Webspace gesunken ist. Das liegt daran, dass das Plugin zwar die neuen Bilder generiert, aber die alten Bilder nicht aus deinem WordPress-Verzeichnis löscht. Das Problem ist jedoch nicht nur pluginbezogen. Viele Blogger haben alte Bilder aus gelöschten Artikeln auf ihrem Webspace liegen und müllen diesen unnötig zu. Aber auch dafür gibt es zum Glück eine Lösung. 🙂

Bilder löschen leicht gemacht mit Image Cleanup

Um ungenutzten Bildern auf deinem Webspace den Garaus zu machen, nutzen wir das Plugin Image Cleanup. Einfach installieren, aktivieren und schon kann es losgehen. Nach der Aktivierung findest Du die entsprechenden Einstellungen im WordPress-Dashboard unter Werkzeuge -> Image Cleanup.

Im ersten Schritt gilt es, alle Bilder auf deinem Webspace zu indexieren. Dazu wählst Du einfach die Option „Index Images“ aus und das Plugin fängt an zu arbeiten.

image-cleanup

Nachdem das Plugin deine Bilder indexiert hat, kannst Du per Knopfdruck alle ungenutzten Grafiken löschen und damit deinen Webspace ein wenig entlasten. Auf Blogsheet waren es insgesamt 120 MB Speicherplatz, die durch nicht mehr verwendete Grafiken verschwendet wurden.

Vorschaubilder unter WordPress neu generieren – Das Fazit

WordPress spielt dank seiner Plugins auch hier wieder seine Stärken aus. Sowohl die Umstellung der Vorschaubilder auf ein neues Format, als auch das Löschen von ungenutzten Bildern ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Nach erledigter Arbeit kannst Du die Plugins stilllegen und nach Bedarf wieder aktivieren.

Falls Du mit dem oben genannten Plugins nicht warm wirst, sind die weiterführenden Quellen eventuell etwas für dich.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

2 Comments

  • Thomas

    15. Mai 2014

    Danke für den Tipp im Image Cleanup. Unglaublich, wie viele Bildformate über bleiben, wenn so wie am Anfang drei verschiedene Themes genutzt hat, bis ich das Richtige gefunden habe.

    LG Thomas

  • Andreas Meyhöfer

    16. Mai 2014

    Hallo Thomas,

    immer wieder gerne. Ich freue mich, wenn ich helfen kann. 🙂

    LG Andy