8 Tipps um Twitter erfolgreich zu nutzen

Twitter Design – So gestaltest Du deinen Twitter-Account [Update]

Twitter hat vor Kurzem sein Design umgestellt. Das ist ein hervorragender Anlass um dieses kleine Tutorial über die Gestaltung deines Twitter-Accounts zu aktualisieren und um die neuen Design-Optionen zu ergänzen.

Die Möglichkeiten deinen Account bei Twitter zu gestalten sind mit dem Update um eine Headergrafik erweitert worden. Bisherigen Möglichkeiten bleiben dir aber zum Teil weiterhin erhalten. Du kannst die Linkfarbe sowie die Hintergrundfarbe ändern und ein Hintergrundbild hochladen.

Bisher war es so, dass andere Nutzer das Hintergrundbild auf deinem Twitter-Account sehen konnten. Seit der Umstellung auf das neue Design ist es allerdings so, dass der Hintergrund nur noch für dich sichtbar ist. Die Besucher deines Twitter-Profils bekommen ausschließlich das neue Design mit der großen Headergrafik zu sehen. Wenn Du dir also die Mühe machst und ein Hintergrundbild gestaltest, so kommen deine Tweet-Leser leider nicht mehr in den Genuß deines Hintergrundbildes.

Der Vollständigkeit halber werde ich aber die Anleitung, wie Du dein Twitter-Hintergrundbild änderst, in diesem Tutorial belassen und aktualisieren.

So änderst Du in deinem Twitter-Account das Hintergrundbild

Zu den Einstellungen um das Hintergrundbild zu ändern, kommst Du wie folgt: Wenn Du in deinem Twitter Account eingeloggt bist, gehe rechts oben in der Leiste auf das kleine Zahnrad-Symbol.

twitter-einstellungen

Rufe durch Klicken das Dropdownmenu auf, dort wählst Du den Menüpunkt [Einstellungen].

twitter-einstellungen-menu

Du landest auf der Seite für die Einstellungen für deinen Twitter-Account, wo dir auch schon die wichtigsten Account-Daten zum Bearbeiten angezeigt werden. Auf der linken Seite befindet sich das Menü um zu verschiedenen Optionen zu gelangen. Wähle dort den Menüpunkt [Design] aus.

twitter-account-design

Auf der Seite „Design“ hast Du nun einige Optionen um das Design deines Twitter-Accounts zu ändern.

twitter-design

Eine Vorlage auswählen: Einfach eine von den 19 twitterinternen Vorlagen durch Klick wählen und ganz unten mit dem leuchtend blauen Button [Änderungen speichern] bestätigen.

Viel interessanter ist aber der Teil unter „Erstelle Deinen eigenen Hintergrund“. Über den Button [Hintergrund ändern] kannst Du ein eigenes Hintergrundbild hochladen. Weiterhin hast Du die Möglichkeit die Hintergrundfarbe und die Design-Farbe individuell festzulegen.

Ein eigenes Hintergrundbild einbinden

Twitter lässt eine Größe von 2 MB für ein Hintergrundbild zu, trotzdem solltest Du diese Größe nicht unbedingt ausreizen und versuchen die Dateigröße möglichst klein zu halten, allein um die Ladezeit zu minimieren.

Für den Platz, der dir links und rechts vom Twitterinhalt zur Verfügung steht, gibt es keine feste Größe, da er von der Einstellung deines Monitors abhängt. Die Spanne kann hier von 1024 x 768 Pixel bis 1920 x 1200 Pixel reichen, vorausgesetzt Du bist im Vollbildmodus unterwegs. Noch größere Bildschirmauflösungen lasse ich, aufgrund der vermutlichen Seltenheit, hier außer Acht. Konzentrieren wir uns lieber auf die üblicheren Formate.

Bei einer sehr kleinen Auflösung des Monitors von beispielsweise 800 x 600 Pixel ist noch nicht einmal die rechte Twitterleiste vollständig zu sehen und auch bei 1024 x 768 Pixel, in die zwar der eigentliche Twitter-Inhalt von der Breite her hineinpasst, ist vom Hintergrundbild praktisch nichts zu sehen. Erst ab einer Auflösung von 1280 x 1024 Pixel kommt der Betrachter in den Genuss des Hintergrundbildes.

Im folgenden Bild kannst Du die Unterschiede anhand des blogsheet-Hintergrundbildes in den verschiedenen Monitorauflösungen beginnend bei 800 x 600 bis zu einer Breite von 1680 Pixel sehen.

Der Twitter-Hintergrund in verschiedenen Monitorauflösungen

Ich habe zum Beispiel das Twitter-Hintergrundbild von blogsheet für eine Breite von 1680 x 1050 Pixel optimiert, das heißt, dass bei dieser Auflösung die Grafik auf der linken und rechten Seite auf unseren Monitoren vollständig zu sehen ist. Ich halte dies für eine gute Größe und gehe davon aus, dass eine noch breitere Auflösung eher seltener anzutreffen ist

Du musst für dein Hintergrund allerdings keine so große Grafik nehmen, sondern kannst auch ein viel kleineres Bild hochladen, das nicht über den gesamten Bildschirm reicht. Für dein Motiv stehen dir 3 verschiedene Positionen zur Verfügung: Links, Center oder Rechts. Wenn Du das Bild links oder rechts festmachst, dann musst Du nur noch die Hintergrundfarbe entsprechend anpassen, damit es gut aussieht.

Diese Farbe wählst Du dann in den Twitter-Farbeinstellungen für den Hintergrund und schon ist, je nach Bildmotiv, kein Übergang von Bild zu Hintergrundfarbe mehr zu sehen.

Ein Hintergrundbild für deinen Twitter-Account erstellen

Ich habe eine Schablone für dich angefertigt, um dir das Entwerfen deines Hintergrundbildes zu vereinfachen. Auf dieser Schablone kannst Du sehen, wo dein Hintergrundbild durch die Twitterinhalte verdeckt ist und wie viel bei welcher Auflösung davon noch bewundert werden kann.

Einfach Rechtsklick auf das Bild und Grafik speichern unter…

twitter-schablone

Nun kannst Du nach Herzenslust deinen Twitterhintergrund designen. Entweder über die gesamte Fläche, oder vielleicht auch nur einen Teil davon, zum Beispiel die Fläche links vom Inhalt.

Das Hintergrundbild in Twitter wird nicht mitgescrollt, deshalb sind vor allem die oberen Ecken interessant, wenn Du kein großes Hintergrundbild machen willst.

Dein fertiges Hintergrundbild lädst Du ganz einfach hoch, indem Du auf den Button [Hintergrund ändern] klickst, dann auf [Vorhandenes Foto auswählen], dein Hintergrundbild auf deinem PC ausfindig machst und dieses auswählst. Zum Schluss bestätige alles mit dem blauen Button [Änderungen speichern] ganz unten.

hintergrund-hochladen

Es gibt auch die Möglichkeit ein Muster (Kachel) als Hintergrundbild zu nutzen, dann brauchst Du nach dem Hochladen einfach nur einen Haken bei „Hintergrund kacheln“ setzen. Der Vorteil von solchen Mustern ist, dass Du dir keine Gedanken um die Monitorauflösung machen musst.

hintergrund-kacheln

Mir ist es schon passiert, dass sich Twitter beim Hochladen eines Hintergrundbildes aus unerfindlichen Gründen anstellt, dann einfach so lange wiederholen, bis es geklappt hat.

Nun zu den Farben für deinen Twitter-Account

Hast Du dein Hintergrundbild erfolgreich implementiert, klicke auf das Feld neben „Hintergrundfarbe“. Hier erscheint dann ein Farbauswahl-Feld aus dem Du die gewünschte Farbe durch Klick auswählen kannst. Falls Du dir bereits vorher eine Farbe zurechtgelegt hast, kannst Du den Hexadezimal-Farbcode auch direkt in dem kleinen Feld oben rechts im Fenster eingeben, bzw. per copy + paste dort einfügen.

twitter-hintergrund-farbe

Hast Du deine neue Farbe gefunden, musst Du sie mit dem Button [Fertig] unten rechts im Fenster bestätigen.

Die Wahl der Design-Farbe funktioniert ebenso wie bei der Hintergrundfarbe. Die Design-Farbe ist die Farbe für die Links auf deinem Twitter-Account. Auch der Hoover in deiner Hauptmenüleiste an der oberen Kante wird mit dieser Farbe gestaltet.

Wenn alle Farben geändert sind, dann schließe deine Farbgestaltung mit [Änderungen speichern] ab.

Über das Twitter-Navigationsmenu ganz oben kommst Du wieder zurück zu deiner Startseite, dort kannst Du dein neues Twitter-Design in voller Schönheit bewundern.

Das neue Design für dein Twitter-Profil

Wie oben bereits erwähnt, sehen die Besucher deines Twitter-Profils nur die Seite, die Du selbst unter dem Link „Account“ erreichst. Diese Seite ist hauptsächlich geprägt durch eine große Headergrafik. Diese Art der Gestaltung kennst Du sicherlich schon von Google+ oder von Facebook. Twitter hat nun nachgezogen 😉

Hier siehst Du mein altes Twitter-Profil vor der Umstellung auf das neue Twitter-Design.

twitter-profil-alt

Sollte dein Twitter-Profil noch nicht im neuen Design angezeigt werden, dann klicke einfach auf rechts oben in der hellblauen Box auf [Jetzt ansehen].

Wenn Du dein neues Profil auf diese Weise zum ersten Mal aufrufst, werden dir die Möglichkeiten, dein Profilbild und die Headergrafik ändern zu können schon direkt aufgezeigt. Im Bild habe ich alle Informationen, die Du erhältst, zusammengefasst. Die Fenster erscheinen nacheinander und Du kannst sie mit einem Klick auf OK schließen.

twitter-profil-neues-design

So änderst Du die Headergrafik und dein Profilbild (Avatar)

Der schnellste Weg um dein Profilbild und die Headergrafik zu ändern ist der Button [Profil bearbeiten]. Dieser Button befindet sich auf der Seite „Account“ rechts unter dem Headerbereich.

twitter-profil-bearbeiten-direkt

Nachdem Du [Profil bearbeiten] gewählt hast, werden die Bereiche des Profilbildes und der Headergrafik abgedunkelt und es erscheint jeweils ein kleines Kamerasymbol. Klicke nun auf den Bereich, den Du ändern willst und wähle aus dem erscheinenden Menü den Punkt „Foto hochladen“ aus.

twitter-profil-foto-hochladen

Hier die empfohlenen Maße für deine Grafiken:

Profilbild (Avatar): 400 x 400 Pixel

Headergrafik: 1500 x 500 Pixel

Du kannst beide Bilder beim Hochladen mit einem kleinen Schieberegler direkt unter dem Bild in der Größe skalieren und den Bildausschnitt mit gedrückter Maustaste verschieben. Stimmt alles, dann bestätige dein Bild mit dem Button [Anwenden].

bild-zuschneiden

Wenn Du deine Bilder platziert hast, dann bestätige alle Änderungen in deinem Profil noch mit dem Button [Änderungen speichern], der sich rechts unter der Headergrafik befindet.

Hier das fertige Twitter-Profil von Blogsheet als Beispiel:

blogsheet-twitter-profil-fertig

Das war der einfachste und direkteste Weg, deine Headergrafik und dein Profilbild zu ändern. Der Vollständigkeit halber zeige ich dir zum Schluss noch die beiden anderen Wege zu den Änderungs-Optionen in aller Kürze.

twitter-profil-bearbeiten

  • Weg 2 zu den Änderungs-Optionen: Das Zahnrad-Symbol (1) klicken und dann im Menü auf den obersten Punkt „Profil bearbeiten“ (2)
  • Weg 3 zu den Änderungs-Optionen: Das Zahnrad-Symbol (1) klicken und dann im Menü auf den Punkt „Einstellungen“ (3). Anschließend links im Menü auf „Profil“ (4) klicken. Auf dieser Seite findest Du dann die Optionen „Foto ändern“ und „Kopfzeile“ ändern. Mit diesen Optionen verfährst Du genauso, wie oben beschrieben
  • Der kleine Link „Deinem Profil“ (5) führt dich wieder zum Start der ersten Möglichkeit die Bilder zu ändern.

Twitter Design, die Gestaltung deines Twitter-Accounts – Das Fazit

Twitter hat nun mit dem neuen Design zu Facebook und Co. Aufgeschlossen und unterscheidet sich somit nicht mehr wesentlich im Aussehen von anderen Social Media Kanälen.

Zu Einem kann das praktisch sein: Du brauchst nur noch eine große Headergrafik gestalten und sie sollte dann überall nahezu passen. Das erspart Arbeit 😉 Und nun viel Spaß beim neuen Design deines Twitter-Accounts.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

3 Comments

  • Nikolai

    22. Mai 2014

    Also vielen Dank für die Anleitung – irgendwie hat sich Twitter sehr verändert, seit dem ich mich das letzte Mal angemeldet habe. Aber durch die Hilfe und die einfache Gestaltung habe ich endlich mein Twitterprofil updaten können.

  • Diana Ludwig

    22. Mai 2014

    Hallo Nikolai,

    gern geschehen. Freut mich, dass Du dein Twitterprofil zähmen konntest 🙂

    Viele Grüße
    Diana