Webdesign und Webentwicklung Begriffe kurz erklärt

Jeder der Webseiten erstellt kommt nicht umher, sich mit seinem Handwerkszeug etwas näher zu beschäftigen.

Ich werde hier nicht in die Tiefe gehen sondern nur die Grundlagen erläutern. Alles andere würde dieses Kapitel sprengen und nicht jeder hat Interesse daran, 10 Seiten über die Entstehungsgeschichte von HTML zu lesen. 😉

Sollte jemand Interesse an genaueren Informationen und Hintergrundgeschichten haben, wird er sicher im WWW fündig.

HTML

Hypertext Markup Language oder kurz HTML ist eine Auszeichnungssprache mit denen Dokumente bzw. deren Inhalte strukturiert werden.

Die derzeitige HTML Version ist HTML 4.01 und hat schon seit 1999 Bestand. Entgegen vieler falscher Aussagen wird HTML nicht programmiert, HTML ist also keine Programmiersprache.

Wenn Du HTML-Quellcode entwirfst, schreibst Du ihn einfach nur.

XML

Auch XML gehört zu den sogenannten Auszeichnungssprachen – XML steht für Extensible Markup Language. Während jedoch bei HMTL die Trennung von Inhalt und Design nicht vorgeschrieben ist, wird dies bei XML zwingend verlangt.

Ebenso kann XML als Datenbank verwendet werden. XML ist in seiner Syntax strenger definiert als HTML.

Man muss aber fairerweise sagen, dass XML von Beginn an zur Strukturierung von Daten geplant war und HTML in ihrer weiteren Entstehungsgeschichte eher für die Gestaltung konzipiert wurde.

XHTML

Hier schließt sich der Kreis. Extensible HyperText Markup Language, kurz XHTML ist eine Auszeichnungssprache, die im Jahr 2002 aus einer Neuformulierung von HTML 4.01 entstand.

XHTML enthält alle Elemente von HTML 4.01, richtet sich aber nach der strengen Syntax von XML. Die aktuellste Version ist XHTML 1.1, verwendet wird aber von den meisten Webdesigner XHTML 1.0.

Dies hat einen einfachen Grund, XHTML 1.0 ist abwärtskompatibel zu alten Browsern, während dies bei XHTML 1.1 nicht der Fall ist.

PHP

PHP ist eine der bekanntesten Skriptsprachen im Web zur Erstellung von dynamischen Websites. PHP steht für Hypertext Preprocessor.

Gerade in Kombination mit Datenbanken können mit PHP umfangreiche Webprojekte realisiert werden. PHP wird im Klartext auf dem Server gespeichert und auch nur dort ausgeführt.

Den eigentlichen PHP-Code kann der potentielle User im Browser nicht lesen. Im Browser erfolgt die Ausgabe zumeist als HTML bzw. XHTML.

MySQL

MySQL ist ein relationales Open Source Datenbanksystem. Damit kannst Du Daten speichern und natürlich wieder abrufen. MySQL wird oft in Kombination mit PHP eingesetzt

JavaScript

Das Erste, was Du gleich verinnerlichen solltst – JavaScript ist nicht Java. Java ist eine objektorientierte Programmiersprache während JavaScript eine Skriptsprache ist, die im Browser ausgeführt wird und dazu dient, dynamische und interaktive Elemente in die Website einzubinden. Mit JavaScript können z.B. Eingaben in Formulare überprüft werden.

AJAX

AJAX ist die Kurzform für „Asynchronous JavaScript and XML“. Bei AJAX erfolgt die Datenübertrag zwischen dem Server und dem Brwoser asynchron (zeitlich versetzt).

Durch die asynchrone Übertragung können HTTP-Anfragen an den Server gestellt und die Webseiteninhalte verändert werden, ohne die Website komplett neu zu laden.

Es werden nur die Teile der Webseite neu geladen, die sich auch verändert haben. Dies bringt eine erhebliche Benutzerfreundlichkeit mit sich, da der User nicht warten muss, bis die komplette Website geladen wurde.

CSS

Cascading Style Sheets dienen der Formatierung und dem Layouting von HTML / XHTML oder anderen Dokumenten. Mit CSS können Farben, Abstände, Größen und Positionen einzelner Elemente auf einer Website festgelegt werden.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.