Blogsheet Artikel

Auf Google Streetview folgt Microsoft Streetside

Nachdem man sich mittlerweile mit Google Streetview abgefunden hat und der ein oder andere seine heiligsten Hallen mit einem Antrag bei Google unkenntlich machen lies, wandelt Microsoft mit seinem Dienst Streetside als Konkurrenz auf Googles Spuren.

Seit Mai 2011 kutschiert Microsoft durch 50 deutsche Städte und fotografiert was das Zeug hält. Wer schon bei Streetview auf seine Privatsphäre pochte, darf das Prozedere bei Microsoft wiederholen.

Der Vorabwiderspruch zur Veröffentlichung seiner Wohnumgebung kann bis zum 30.09.2011 online oder per Post abgegeben werden.

Streetside Widerspruch: Bing Streetside

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

Comments are closed.