Marketing-Mix – Grundlagen und Übersicht

Marketing-Mix – Grundlagen und Übersicht

Der Marketing-Mix in seiner klassischen Form beinhaltet vier Marketing-Instrumente, die im Idealfall dazu dienen, seine Marktposition zu stärken und die notwendigen Absatzwege optimal zu gestalten.

Ziel eines jeden Unternehmers ist es den optimalen Marketing-Mix zu finden. Eine Aufgabe, die jedoch in der Realität immer wieder scheitert. Schließlich ist man in einem immerwährenden Kampf mit den eigenen Mitbewerbern. Den optimalen Marketing-Mix herauszufinden ist also ein fortlaufender Prozess, der zu keinem Zeitpunkt vernachlässigt werden darf. Statistikauswertungen und Analysen gehören zum täglichen Brot eines Selbständigen. Im folgenden Blogartikel nun die Absatzpolitischen Marketing-Instrumente in einer zusammenfassenden Erklärung:

Produktpolitik im Marketing-Mix

Bei der Produktpolitik steht im Vordergrund, Produkte an die Bedürfnisse und Nachfragen der Kunden anzupassen oder entsprechend neue Produkte zu konzipieren.

Desweiteren ist es wichtig, dass sich die eigenen Produkte oder Dienstleistungen von den Produkten der Mitbewerber abheben oder das Veränderungen am Bedarf der Kunden rechtzeitig erkannt werden.

Hier kommen erneut verschiedene Methoden zum Einsatz:

Produktinnovation, Produktvariation, Produktdiversifikation, Produktdifferenzierung, Produktelimination. Zu diesen Begrifflichkeiten kommen wir später.

Preispolitik im Marketing-Mix

Die Preispolitik gilt mit als stärkstes jedoch auch unbeliebtestes Marketinginstrument. Denn in dem Augenblick, wo mehrere Mitbwerber in einen Preiswettbwerb gegeneinander treten, sinken zuweilen die Gewinnmargen.

Jedoch ist der Kunde meist der Gewinner bei solchen Preiswettbewerben. (Beispiele im Netz sind z.B. Webhosting oder Webdesign-Angebote).

Es ist also sinnvoll bei einer Neugründung einen Markt zu wählen, in dem sich kaum Mitbewerber befinden – wobei natürlich eine Produktinnovation den größten Vorteil bei der Preisgestaltung bietet.

Je nach Nachfrage, eigener Marktstärke, Produktpalette und Produktinnovationen werden hier über den Preis die Kaufanreize für den Kunden gesetzt.

Kommunikationspolitik  im Marketing-Mix

Bei der Kommunikationspolitik werden gezielt Informationen vermittelt um Entscheidungen von aktuellen oder potentiellen Kunden zu beinflussen. Auch hier gilt als Ziel die Gewinnmaximierung.

Mittel der Kommunikationspolitik sind Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und die Verkaufsförderung.

Distributionspolitik im Marketing-Mix

Zur Distributionspolitk gehört die Planung der Absatzwege, der Verkaufsorgane (Händler, Außendienstmitarbeiter) und den tatsächlichen Transport (physische Distribution) der Produkte an den Verbraucher. Zielsetzung der Planung ist, dass alle Güter zum Zeitpunkt der Nachfrage sowohl in qualitativen als auch quantitativen bedarfsgerechten Mengen verfügbar sind.

In den nächsten Artikeln werden wir die einzelnen politischen Maßnahmen des Marketing-Mix genauer unter die Lupe nehmen.

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

3 Comments