Die größten Mythen, Halbwahrheiten und Lügen über den PageRank

Die größten Mythen, Halbwahrheiten und Lügen über den PageRank

Die Blogger und SEO-Welt musste über 300Tage warten und dann war es wider jeder Aussagen von Matt Cutts endlich soweit – es gab dieses Jahr noch ein Update des PageRanks.

Natürlich wurde die Masse nicht müde zu erläutern wie unwichtig der PageRank doch ist und wie wenig sie das Update interessiert. Trotzdem war das PageRank-Update wieder einiges an Blogartikeln und Kommentare wert in denen auch die tollsten Behauptungen aufgestellt wurden.

In diesem Blogartikel räume ich mit den größten Mythen und Lügen über den PageRank auf.

Mythos 1 – Es gibt eine Verbindung zwischen PageRank und Ranking

Dieser Mythos hält sich so hartnäckig, dass er für viele Webmaster zu einer Tatsache geworden scheint. Eventuell sind es auch einfach nur schlechte Berater im Bereich SEO die ihren Kunden einen vom Pferd erzählen wollen.

Fakt ist, dass der PageRank keinerlei Hinweis darauf ist, wie gut und stark eine Website oder Blog in den Suchmaschinen vertreten ist. Der PageRank ist nur einer von vielen Faktoren für das Ranking.

Mythos 2 – Der PageRank sagt was über die Qualität einer Website aus

Auch ein sehr schöner Mythos über den PageRank. Es gibt tatsächlich noch SEOs und Blogger die behaupten, dass ein guter PageRank eine direkte Korrelation hat zur Qualität einer Website. Das ist hanebüchener Unsinn.

Eine Website mit PageRank 5 kann durch reinen Linkspam und billigen Content erreicht werden. Der PageRank hat nichts mit der Qualität einer Website zu tun.

Der PageRank hat nichts mit der Qualität der Website zu tun

Mythos 3 – Google mag eine Seite wenn sie einen hohen PageRank hat

Ein guter PageRank sagt aus, dass deine Seite einen guten Stand bei Google hat? Wenn es doch so einfach wäre. Der Trust von Google gegenüber deine Seite hat mit dem PageRank gar nichts zu tun.

Ein Blog kann einen niedrigen PageRank haben und trotzdem mit starken Suchbegriffen auf den Toppositionen bei Google gelistet sein.

Mythos 4 – Backlinks von Seiten mit einem guten PageRank sind wertvoll

Diesen Mythos haben sicher Backlinkverkäufer in die Welt gesetzt. Schließlich nutzen die meisten Backlinkkäufer und Verkäufer den PageRank als Grundlage für den Preis pro Backlink. Doch wie in Mythos 2 schon beschrieben, hat der PageRank keine direkte Korrelation zur Qualität einer Website.

Ein Backlink von einer Website mit PageRank 1 kann um einiges wertvoller sein als ein Backlink von einer Website mit PageRank 5. Wenn Du Backlinks kaufen möchtest, solltest Du nicht nur den PageRank betrachten.

Der PageRank und der Wert der Backlinks

Mythos 5 – Der PageRank zeigt den Rang der Seite an

Hier spielt den meisten die deutsche Übersetzung des Wortes Page einen Streich. Zwar heißt Page auch Seite, hat aber nichts mit dem Rang deiner Website zu tun.

Der Namensgeber des PageRanks war Larry Page, der zusammen mit Sergei Brin den Algorithmus an der Stanford University entwickelte.

Mythos 6 – Der PageRank ist unwichtig

Jeder der behauptet, dass der PageRank unwichtig ist, hat sich mit selbigen nicht genug beschäftigt. Ein nicht zu unterschätzender Faktor den der PageRank beeinflusst, ist das vorhandene Crawl Budget einer Website. Der Google Bot hat ein bestimmtes Zeitkontingent um eine Website zu erfassen.

Je besser der PageRank ist, desto mehr Webseiten werden auf deiner Website ausgelesen

Je besser der PageRank ist, desto mehr Webseiten werden auf deiner Website ausgelesen. Mehr zum Crawl-Budget findest Du auf searchengineland.com und in einem Interview auf stonetemple.com mit Matt Cutts. Doch nicht nur für das Crawl Budget ist der PageRank ein wichtiger Faktor.

Der PageRank fließt als eines von über 200 offiziellen Kriterien in den Hummingbird Algorithmus von Google ein. Von der Einführung des Hummingbird Algorithmus waren ca. 90% der Suchergebnisse weltweit betroffen.

Mythos 7 – Der PageRank ist tot

Es gibt sie immer wieder, die „Thema X ist tot“ Artikel. Auch der PageRank wird immer wieder gerne zu Grabe getragen. Besonders wenn das PageRank-Update wieder auf sich warten lässt, werden entsprechende Stimmen laut. Doch auch hier sind diese Äußerungen etwas für die Sommerpause und sollten nicht ernst genommen werden.

Ursprünglich sollte laut Google regelmäßig ein Update stattfinden. Doch die einzige Regelmäßigkeit war und ist bis heute die Unregelmäßigkeit. Bereits im Jahr 2010 gab es, wie auch 2013, nur ein einziges PageRank Update.

Solange nicht Google persönlich das Ende vom PageRank bekanntgibt, solltest Du auf das „PageRank ist tot“ Gebabbel nicht hören.

Die größten PageRank Mythen – das Fazit

Es ranken sich viele Mythen, Lügen und Halbwahrheiten um den Google PageRank. Viele PageRank Mythen halten sich so hartnäckig, dass sie für viele Blogger und SEOs schon zur Wahrheit geworden sind. Wie bei vielen Dingen im Internet, sollte nicht alles geglaubt und lieber genauer hinterfragt werden.

Welche Mythen über den PageRank von Google kennst Du?

About The Author

Andreas Meyhöfer

Wirtschaftsinformatiker (B.Sc.), Fachinformatiker (AE), Verlagskaufmann, Blogger, BTX-Kind und Käsekuchenliebhaber. Immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Du findest mich auch bei Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

5 Comments

  • Artur

    17. Dezember 2013

    2013 gab es insgesamt 2 Updates

  • Andreas Meyhöfer

    17. Dezember 2013

    Hallo Artur,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe doch nichts Gegenteiliges behauptet? Die Aussage: „Nach über 300 Tagen warten“ schließt doch ein, dass es mehr als einen gab?

    Viele Grüße Andy

  • Phillip

    4. Juli 2014

    Ein interessanter Artikel, vielen Dank dafür.

    Ich bin zwar auch der Meinung, dass der Pagerank im Verhältnis zu früher nicht mehr so überaus wichtig ist, „tot“ – wie in manchen Artikel im Netz beschrieben – ist er allerdings sicherlich nicht.

  • Sabrina

    5. August 2014

    Also langsam könnte mal wirklich wieder ein öffentliches Update geben. Man gewöhnt sich halt an diesen kleinen grünen Balken. Ich richte jetzt zwar nicht meinen Tag danach aus aber wenn er wächst freut man sich ja doch irgenwie.

  • Andreas Meyhöfer

    6. August 2014

    Hallo Sabrina,

    ja, es ist immer schön wenn der PR sich sichtbar erhöht. Mal schauen bisher sind ja erst 243 Tage zum letzten Update vergangen. Davor musste wir sogar 305 Tage warten bis zum PageRank-Update. Wir haben also noch Luft. 😉

    Viele Grüße

    Andy