Blogsheet Artikel

Tipps zu Kreativität und Ideenfindung – klassische und neue Medien

Lesen, lesen, lesen!

Wenn eine neue Idee gesucht wird, ist meist der erste Schritt sich von außerhalb Anregungen zu holen.

Lesen zum Beispiel beflügelt unsere Fantasie, ein gutes Buch entführt in andere Welten und fördert unsere Kreativität und Ideenfindung.

Wenn Ihr selbst Texte verfasst, helfen oft die Werke anderer Autoren seine Sprache zu verfeinern, bildlichere Umschreibungen zu finden und somit die eigenen Texte zu verbessern.

Weitere knisternde, papierraschelnde Anregungen finden wir in Form von Zeitschriften und Zeitungen. Wir werden über die Geschehnisse in der Welt auf dem Laufenden gehalten, einige davon können uns inspirieren und neue Ideen keimen auf.

Genauso können auch Gerüchte wirken, gerade in Teilwahrheiten sind häufiger als man vermutet wertvolle Ideenansätze versteckt.

Es mag seltsam klingen, aber selbst das Studium von Werbung und Anzeigen kann uns zu unerwarteten Geistesblitzen verhelfen. Das gilt besonders, wenn man zum Beispiel als Grafiker und Designer tätig ist, dann sind solche Dinge wie Werbung, Bilder, Comics und Layouts für die eigene Inspiration Gold wert.

Berichte und Meinungen setzen sich intensiv mit einem bestimmten Thema auseinander und vermitteln uns Einzelheiten, die wir so vorher oft nicht gesehen haben, sie zeigen uns andere Betrachtungsweisen auf und fördern so unsere Ideenfindung.

Noch mehr Lesenswertes lässt sich im Internet finden, unzählige Blogs und Websites bieten nahezu unerschöpflichen Input. Es gibt quasi kein Thema zu dem nicht irgendwo irgendetwas geschrieben steht. Vom wissenschaftlichen Online-Fachartikel bis zum hobbymäßig betriebenen Blog kann alles der Kreativität auf die Sprünge helfen.

In Foren werden nicht nur Meinungen geäußert und wertvolle persönliche Eindrücke beschrieben, sondern auch viele Fragen gestellt. Fragen sind meiner Meinung nach besonders gut geeignet der eigenen Denkweise eine neue Richtung zu geben und einen dadurch auf ganz andere Ideen und Konzepte zu bringen.

Unendlicher Ideenquell Internet

Das Web ist meines Erachtens das schnellste Medium überhaupt, tagtäglich sind hier die Chancen groß, von neuen Trends zu erfahren und frühzeitig neue Errungenschaften für die eigenen Ideen zu nutzen oder natürlich auch selbst Trends zu setzen und zu verbreiten.

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass schnell und ausführlich Feedback geliefert wird, dieses bringt wieder neue Ideen und dient anschließend zum Ausbau und zur Verfeinerung seiner Konzepte.

Für die kreative Gestaltung sind die Bildportale mit ihrer enormen Menge an Fotos und Grafiken ein unendlicher Quell für die eigene Kreativität und bieten massenhaft Anregungen für Design in jeglicher Form. Nicht zu vergessen die vielen Anbieter von Templates und natürlich alle bereits online gestellten Websites an sich regen zu Gestaltungsideen an.

Fazit:

Lesen ist nicht nur der Schlüssel zu mehr Wissen sondern auch ein ausgezeichnetes Mittel zur Ideenfindung.

Wer mit offenen Augen alle Medien nutzt, die uns heutzutage zur Verfügung stehen, neben den klassischen Druckerzeugnissen, wie Bücher, Zeitschriften und Zeitungen vor allem intensiv im Internet unterwegs ist, dürfte quasi mit der Aktivierung seiner Kreativität und der Ideenfindung keine Probleme haben 🙂

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

1 Comment