YouTuben leicht gemacht Teil 11 – So bindest Du Links in dein Video ein

YouTuben leicht gemacht Teil 11 – So bindest Du Links in dein Video ein

Im 10. Teil unserer Tutorial-Serie „YouTuben leicht gemacht“ ging es um Anmerkungen, die Du in dein Video einbinden kannst. Mit Anmerkungen lieferst Du deinen Zuschauern zusätzliche Informationen und wichtige Hinweise, wodurch Du deine Videos aufwerten kannst. Im heutigen Tutorial sind die beiden übrigen Arten von Anmerkungen an der Reihe – der Spotlight und das Label. Diese beiden Anmerkungen eignen sich besonders gut dafür, Links in deinem Video zu setzen. Zum Beispiel zu Videos, Playlists und Kanälen.

Links in dein Video einbinden mit dem Spotlight

Einen Spotlight fügst Du über den „Anmerkungen hinzufügen“-Button in dein Video ein. Der gesamte Spotlight, so wie Du ihn gerade in deinem Video siehst, besteht aus zwei Teilen. Zum einen aus einem Rechteck und zum anderen aus Text. Kommen wir zuerst zum Rechteck:

Das Rechteck prangt mitten auf deinem Video, hat halbtransparente Kanten und besitzt an jeder Ecke ein kleines Quadrat. Wenn Du mit der Maus über das Rechteck fährst, dann werden die Kanten weiß hervorgehoben. Das ist allerdings kein Hoover-Effekt, der auch später im fertigen Video angezeigt wird, sondern zeigt in dem Augenblick das Rechteck an, wie es später im Video als fertiger Teil des Spotlights aussehen wird.

video-link-spotlight

Die Farbe für die Kanten dieses Rechtecks änderst Du mit der Option rechts unter dem Textfeld, dort wo das Icon mit dem Eimer abgebildet ist. Dir stehen dafür 33 Farben zur Verfügung und außerdem noch die Einstellungen Halbtransparent und Transparent.

Das Rechteck kannst Du auf dieselbe Weise, wie vorher die anderen Anmerkungen auch, skalieren und verschieben.

  • Verschieben: Den Mauszeiger innerhalb des Rechtecks positionieren und mit gedrückt gehaltener Maustaste das Rechteck verschieben.
  • Skalieren: Eines der kleinen Quadrate an den Ecken mit dem Mauszeiger anfassen und mit gedrückt gehaltener Maustaste verschieben und so das Rechteck auf die gewünschten Maße bringen. Allerdings kannst Du das Rechteck nicht beliebig groß skalieren, nur soweit, dass es ungefähr ein Viertel der Fläche deines Videos einnimmt.

Fehlt noch der Bereich für den Text, den Du auf den ersten Blick vielleicht nicht gleich als solchen erkennst. Innerhalb der vier übrigen kleinen Quadrate, die noch unter dem Rechteck hängen, erscheint in deinem Video der Text zum Spotlight. Deinen Spotlight-Text gib einfach im Feld rechts neben deinem Video ein.

spotlight-link-text

Auch den Bereich, in dem der Text in deinem Video erscheint, kannst Du mithilfe der kleinen Quadrate skalieren und verschieben. Als Du das Rechteck bearbeitest hast, sind die Quadrate für den Text der Veränderung des Rechtecks noch gefolgt, aber grundsätzlich kannst Du beide Bereiche unabhängig voneinander skalieren und verschieben.

Der Text wird im fertigen Video in dem Moment erscheinen, wenn ein Zuschauer mit seinem Mauszeiger über das Rechteck fährt.

spotlight-text

Unter dem Feld zur Texteingabe hast Du die Möglichkeit die Schriftgröße einzustellen und die Schriftfarbe zu wählen. Für die Schrift gibt es 4 Größen: 11, 13, 16 und 28. Für die Schriftfarbe kannst Du allerdings nur Schwarz oder Weiß wählen.

Die Anmerkung Spotlight kannst Du auf der Timeline ebenso bearbeiten und die Dauer einstellen, wie bei den Anmerkungen, die ich dir im Teil 10 vorgestellt habe. Gehen wir also gleich weiter zur letzten Option namens „Link“.

Die verschiedenen Arten der Links für dein Video

Setze einen Haken vor „Link“, damit dir die Einstellungen für deinen Link im Video angezeigt werden. Du hast sechs Möglichkeiten für eine Verlinkung:

video-links-arten

  • Video

Hier kannst Du ein Video verlinken, entweder eines deiner eigenen Videos, oder natürlich auch Videos von anderen YouTubern.

link-video

Den direkten Link zum gewünschten Video findest Du einmal bei deinen eigenen Videos im Video-Manager unter dem Reiter „Informationen und Einstellungen“ in den Videoinformationen rechts neben deinem Video. Zum anderen grundsätzlich für alle Videos auf YouTube unter dem entsprechenden Video unter dem Reiter „Teilen“.

Des Weiteren kannst Du für das Video, das Du verlinkst noch die Zeit einstellen, wann es starten soll. Das ist dann praktisch, wenn Du deinen Zuschauer direkt zu einer bestimmten Information im verknüpften Video leiten willst.

Als letzten Punkt gibst Du noch an, ob das verlinkte Video in einem neuen Browserfenster geöffnet werden soll oder nicht.

  • Playlist

Mit dieser Option verlinkst Du direkt eine Playlist. Den Link zur Playlist findest Du, wenn Du auf den entsprechenden Kanal mit der gewünschten Playlist gehst und dort den Reiter „Playlists“ aufrufst. Wähle dort wiederum die Playlist aus, die Du verlinken möchtest und im folgenden Fenster wird dir die Option zum Teilen der Playlist angezeigt. Klicke auf den Button „Teilen“ und darunter erscheint der gesuchte Link.

link-video-playlist

Schneller geht es bei deinen eigenen bzw. bei bereits zu deinem Kanal zugefügten Playlists. Diese Playlists findest Du im Menü auf der Linken Seite.

  • Kanal

Hier kannst Du deinen eigenen YouTube-Kanal verlinken oder natürlich auch jeden anderen Kanal, der dir gefällt. Um zu überprüfen, ob der eingetragene Link oder der Kanalname auch funktioniert, klicke nach deiner Eingabe unter dem Eingabefeld auf „Vorschau-Link“. Wenn der Kanal über den Kanalnamen nicht gefunden wird, so sollte zumindest die vollständige URL zum Kanal immer funktionieren. Kopiere die URL einfach aus der Browserleiste, nachdem Du den gewünschten Kanal aufgerufen hast und füge sie ein.

Kanäle findest Du zum einen über die YouTube-Suche oder Du hast vielleicht schon ein paar passende Kanäle abonniert. Deine abonnierten Kanäle findest Du im Menü links aufgelistet.

  • Google+ /Profilseite

Wenn Du diese Option wählst, dann wird ausschließlich die zu deinem YouTube-Kanal zugehörige Google+ Profilseite verlinkt. Du kannst hier keine anderen Seiten verlinken und musst deshalb auch keine weiteren Einstellungen vornehmen.

  • Abonnieren

Hier gibst Du einen Usernamen ein oder den Link zu einem YouTube-Kanal, den Du deinen Zuschauer zum Abonnieren anbieten möchtest. Die Variante, die hier am sichersten funktioniert, ist wieder den vollständigen Link einzutragen. Wie bei der Option „Kanal“ kannst Du die Verlinkung mit „Vorschau-Link“ testen.

  • Spendenprojekt

Hier trägst Du die URL zur Website eines Spendenprojektes ein. Auch hier lässt sich der Link wieder mit „Vorschau-Link“ testen.

Leider funktionieren hier anscheinend keine Links, die nicht zu einem Spendenprojekt führen. Zum Beispiel wäre an dieser Stelle die Möglichkeit für einen Link zu deiner Website oder deinem Blog sicherlich eine schöne Sache gewesen.

Links in dein Video einbinden mit dem Label

Das Label hat grundsätzlich dieselben Einstellmöglichkeiten, wie der Spotlight, es sieht nur ein klein wenig anders aus.

Während Du beim Spotlight das Rechteck für die Schaltfläche und den zugehörigen Text getrennt skalieren und positionieren kannst, ist beim Label Text und Schaltfläche fest verbunden.

label-youtube-link

Das Rechteck für die Schaltfläche lässt sich beim Label wie gewohnt in Größe und Position bearbeiten, jedoch bleibt der Text hier immer an der unteren Kannte des Labels. Der Text erscheint im fertigen Video wie beim Spotlight, wenn der Zuschauer mit der Maus über das Rechteck fährt. Allerdings ist hier der Text mit der Farbe der Rechteckkanten hinterlegt.

YouTuben leicht gemacht Teil 11 – So bindest Du Links in dein Video ein – Das Fazit

Mit dem Spotlight und dem Label hast Du viele Möglichkeiten direkt in deinem Video Links zu setzen. Von Videos über Kanäle bis zum Abonnement ist einiges dabei. Mit diesen Anmerkungen und den richtigen Links kannst Du deine Videos und deinen Kanal noch besser promoten. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und jede Menge Zuschauer 🙂

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

1 Comment