YouTuben leicht gemacht Teil 8 - Videos schneiden und verbessern mit YouTube

YouTuben leicht gemacht Teil 8 – Videos schneiden und verbessern mit YouTube

Im vorigen Tutorial Teil hast Du erfahren, wie Du ein Video auf YouTube hochlädst und veröffentlichst. Für deine ersten Videos auf YouTube musst Du nicht unbedingt teures professionelles Equipment anschaffen, fürs Erste lässt sich sicherlich der ein oder andere interessante Clip mit deiner Handykamera aufnehmen. Auch viele Fotokameras können kurze Videos speichern. Vielleicht hast Du solch eine Kamera ohnehin schon länger in der Schublade liegen, warum sie also nicht zum Einstieg in die Welt des Videodrehs nutzen?

Falls Du kein Videobearbeitungsprogramm wie beispielsweise Camtasia Studio besitzt, um anschließend deine Videos zu bearbeiten, bietet dir YouTube ein paar Möglichkeiten um deine Videos zu verbessern und mit Effekten auszustatten. Außerdem kannst Du auf YouTube sogar deine Videos schneiden. Um diese hilfreichen Funktionen zur Verbesserung deines Videos und um den Videoschnitt geht es in diesem Tutorial-Teil.

So verbesserst Du deine Videos mit YouTube

Die Funktionen, mit denen Du deine auf YouTube hochgeladenen Videos noch besser machen kannst, findest Du im YouTube Video-Manager. Zum Video-Manager gelangst Du am schnellsten über den Video-Manager-Button über deinem Kanal-Bild.

Zum YouTube Video-Manager

Im Video-Manager sind alle deine hochgeladenen Videos aufgelistet. Jedes Video in dieser Liste hat neben seinem Thumbnail den Titel des Videos und das jeweilige Upload-Datum stehen. An der Stelle befindet sich auch jeweils ein Bearbeiten-Button. Wähle das Video, das Du bearbeiten möchtest durch Klick auf den Button „Bearbeiten“ aus.

Dein Video auf YouTube bearbeiten

Im Bearbeiten-Modus landest Du zuerst auf der Seite „Informationen und Einstellungen“, die Du bereits vom Hochladen deines Videos kennst. Hier hast Du unter anderem den Titel und die Beschreibung für dein Video eingetragen.

Um das Video nun zu verbessern, wähle „Video verbessern“ aus dem Menü über deinem Video.

Dein Video auf YouTube verbessern

Auf der Video-verbessern-Seite wird dir dein Video zweigeteilt angezeigt, die linke Hälfte des Videoclips als Original und die rechte Hälfte als Vorschau für die Veränderungen, die Du tätigst. Außerdem wird dein Video beim Betreten der Seite automatisch abgespielt.

Die Optionen um dein Video auf YouTube zu verbessern

Durch die Aufteilung deines Videos in „Original“ und „Vorschau“ kannst Du Vorher und Nachher bei der Videobearbeitung direkt vergleichen, bevor Du die Änderungen speicherst. Suche am Besten eine Stelle im Video, an der Du die Veränderungen die Du vornimmst gut erkennen und beurteilen kannst.

Rechts neben deinem Videoclip unter dem Begriff „Schnellkorrektur“ findest Du einige Optionen um dein Video zu verbessern:

  • Automatische Bildkorrektur

Die Automatische Bildkorrektur ist die einfachste Option. Hier musst Du nur den Button drücken und die Beleuchtung und Farbe in deinem Video wird automatisch optimiert. Die Veränderungen kannst Du in der Video-Vorschau sehen. Wenn Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, brauchst Du das Ganze nur noch mit dem blauen Speichern-Button oben rechts zu bestätigen.

Die automatische Bildkorrektur auf YouTube

Anstatt die Veränderungen im vorhandenen Video zu speichern, kannst Du auch mit dem kleinen Pfeil am Button „Speichern“ die Option „Speichern unter“ aufrufen. Damit erstellst Du eine Kopie des Originals mit allen vorgenommenen Änderungen und speicherst sie auf YouTube.

Dein Video auf YouTube "speichern unter"

  • Stabilisieren

Wenn Du bei der Videoaufnahme keine ruhige Hand hattest und einige Wackler in deinem Video vorkommen, hilft dir diese Funktion weiter. Damit kannst Du wackelige Kamerabewegungen aus deinem Video entfernen. Wie gut „Stabilisieren“ tatsächlich funktioniert, kann ich dir an dieser Stelle leider nicht sagen, da ich diese Funktion für meine Videos noch nicht anwenden musste. Sollte also dein Video verwackelt sein, probiere diese Funktion einfach mal aus 😉

  • Aufhellen

Mit der Funktion „Aufhellen“ kannst Du dein Video um heller machen. Die Skala reicht für diese Funktion von 0 bis +5.

Dein Video mit YouTube aufhellen

  • Kontrast

Wenn Du hier den Schieberegler nach links verschiebst, nimmst Du Kontrast aus deinem Video heraus, die Farben wirken grauer. Mit dem Schieberegler nach rechts verstärkst Du den Kontrast, Farben wirken dadurch oft greller. Die Skala reicht hier von -5 über die 0 bis +5.

Den Kontrast deines Videos auf YouTube einstellen

  • Sättigung

Wenn Du hier den Schieberegler ganz nach links verschiebst, wird die Farbe aus deinem Video ganz entfernt und Du erhältst ein Video in Graustufen. Je weiter der Schieberegler nach rechts wandert, umso satter werden Die Farben. Die Skala reicht auch hier von -5 über die 0 bis +5.

Die Sättigung deines Videos auf YouTube einstellen

  • Farbtemperatur

Mit der Farbtemperatur kannst Du die Farben in deinem Video kälter oder wärmer wirken lassen. Den Schieberegler nach links und die Farben werden bläulicher und wirken dadurch kühler. Je nach Farbe kann das Video dabei aber sehr blau werden, was dann nicht mehr natürlich aussieht. In die andere Richtung geht es ins Gelb-Orange hinein, das Video wirkt wärmer. Aber auch hier kann es je nach Farbe zu orange werden. Teste es einfach aus. Die Skala reicht von -5 über die 0 bis +5.

Die Farbtemperatur deines Videos auf YouTube einstellen

Gerade durch die Kombination der vier Optionen „Aufhellen“, „Kontrast“, „Sättigung“ und „Farbtemperatur“ ergeben sich unzählige Möglichkeiten dein Video zu verändern.

Mitunter können dabei ziemlich schrille Ergebnisse entstehen. Solltest Du dabei einmal über das Ziel hinausschießen und alle Veränderungen rückgängig machen wollen, genügt ein Klick auf den Button „Original wiederherstellen“.

Das Original deines Videos auf YouTube wieder herstellen

  • Zeitlupe

Unter „Zeitlupe“ kannst Du dein Video 2x, 4x oder 8x verlangsamen. Der Button „1x“ stellt die originale Geschwindigkeit wieder her.

Die Zeitlupe für dein Video auf YouTube

Videos schneiden mit YouTube – So gehts

Auf YouTube kannst Du deine Videos sogar schneiden. Den Button, der dich zu dieser Option führt, befindet sich unter den Zeitlupe-Buttons. Sobald Du „Zuschneiden“ auswählst, öffnen sich unterhalb deines Videos die Timeline, auf der Du dein Video schneiden kannst. Als Beispiel für das Schneiden eines Videos habe ich das Intro von Blogsheet gewählt.

Videos schneiden auf der YouTube-Timeline

Lasse für den Schnitt dein Video abspielen und halte es an der Stelle an, an der Du das Video schneiden willst. Ein blauer Strich mit Zeitangabe kennzeichnet in der YouTube-Timeline die Abspielposition, an der sich das Video gerade befindet. Auf der Timeline kannst Du auch direkt auf die gewünschte Stelle zum Schneiden klicken, dann musst Du nicht erst das Video bis dahin abspielen. Das ist sehr praktisch bei langen Videos. Der blaue Strich springt dabei an die entsprechende Stelle, die Du auf der Timeline angeklickt hast.

Bist Du durch Abspielen des Videos oder durch Klicken auf der Timeline an der gewünschten Stelle, dann drücke unten links den Button „Teilen“ und das Video wird an dieser Stelle geteilt bzw. geschnitten.

Ein Video teilen

Eines der beiden Teile deines Videos kannst Du nun auswählen und löschen. Klicke zum Löschen auf das kleine X, das über dem ausgewählten Teil erscheint.

Beim Videoschnitt auf YouTube Teile deines Videos löschen

Auf diese Weise kannst Du dein Video in mehrere Teile schneiden und die jeweils unerwünschten Teile einfach entfernen. Feine gestrichelte Linien zeigen dir die Stellen an, an denen Du dein Video geteilt hast. Dort, wo ein Teilstück gelöscht wurde, erscheint die Fläche schraffiert.

Beim Videoschnitt auf YouTube Teile deines Videos löschen

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit die Teile deines Videos zu bearbeiten. Verschiebe die blauen Balken am Anfang oder am Ende eines Video-Teils um das Video am Anfang oder am Ende zu schneiden. Dort, wo Du den Video-Teil verkürzt hast, erscheint der weggeschnittene Abschnitt schraffiert.

Anfang und Ende deines Videos schneiden

Diese Vorgehensweise funktioniert auch mit einem ungeteilten Videoclip. Oft ist es ja so, dass nur ein wenig am Anfang und am Ende eines Clips stört und weg muss. Mit dem YouTube-Zuschneide-Tool ist das schnell gemacht.

Hast Du dein Video zugeschnitten, dann bestätige alles mit dem blauen Button „Fertig“. Dein Video ist nun neu zugeschnitten.

Hast Du dich beim Schneiden deines Videos völlig verlaufen, kannst Du mit „Zurücksetzten“ alle Schnitte verwerfen und von vorne mit dem Videoschnitt beginnen.

Auch nach dem Bestätigen des Zuschnitts deines Videos, kannst Du immer noch alles mit dem Button „Original wiederherstellen“ rückgängig machen.

Dein Video drehen und Filter für interessante Effekte einsetzen

  • Video nach links und rechts drehen

Mit den beiden Buttons rechts neben dem Zuschneide-Button kannst Du dein Video um jeweils 90° drehen. Das ist zum Beispiel nötig, wenn Du dein Video im Hochformat aufgenommen hast und YouTube das Video nun im Längsformat anzeigt. Mit einem Klick drehst Du dein Video in die richtige Position.

Dein Video auf YouTube in die richtige Position drehen

  • Filter

Unter „Filter“ findest Du 22 Filter, die Du durch Anklicken auf dein Video anwenden kannst. Durch die Filter lässt sich dein Video mit interessanten Effekten aufpeppen. Viele Effekte erzielen eine bestimmte Wirkung, aber manche Effekte sind auch sehr schrill und auffällig.

Tolle Effekte mit den Video-Filtern auf YouTube

  • Spezialeffekte

Unter Spezialeffekte kannst Du Gesichter in deinem Video automatisch unkenntlich machen. Klicke dazu auf den Button „Übernehmen“. Je nach Video funktioniert dieses Tool aber möglicherweise nicht hundertprozentig. Kontrolliere also immer genau nach, ob es wirklich im gesamten Video geklappt hat.

Mit dem Spezialeffekt Gesichter in deinem Video unkenntlich machen

Zum Schluss, wenn Du dein Video fertig bearbeitet hast, vergesse nicht, alle Änderungen zu speichern.

YouTuben leicht gemacht Teil 8 – Videos schneiden und verbessern mit YouTube – Das Fazit

Die YouTube-Tools, mit denen Du Videos schneiden und verbessern kannst, sind natürlich nicht so umfangreich und komfortabel wie ein Videobearbeitungsprogramm, aber sie funktionieren recht gut. Für deine ersten Videos ist der Videoschnitt mit Hilfe von YouTube sicherlich eine gute Alternative, bevor Du durchstartest und Geld in ein Videoschnittprogramm investierst.

About The Author

Diana Ludwig

Webdesignerin, Pinselschwingerin, Bloggerin und Studentin der Medieninformatik. Mein Steckenpferd ist das freie Open Source 3D Programm Blender, über das ich auf Blender-Tutorial schreibe. Du findest mich auch auf Google+ oder abonniere unseren RSS-Feed.

4 Comments

  • Firat

    20. Juni 2014

    Wow, das mit dem Schneiden direkt bei youtube war mir neu. Echt gut, zusammengefasst erklärt!

  • Michael

    9. Juli 2014

    Hallo, Danke für deine sehr guten Erklärungen zum youtuben. Eine Frage an den / die Guru 🙂 noch: Kann ich in you tube tTeile meines Videos wegschneiden und durch andere , neue Teile ersetzen? Bleibt dabei der Embedcode? bleibt meine Clickrate ? wie viel kann man in der Art an einem Video verändern? Kannst Du mir bitte dazu was sagen? vielen Dank für eine Antwort

  • Diana Ludwig

    10. Juli 2014

    Hallo Michael,

    erst einmal vielen Dank für dein Lob 🙂

    Zu deinen Fragen: Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, Videos auf diese detaillierte Art auf YouTube zu schneiden, da ich für den Videoschnitt Camtasia Studio* nutze. Mit diesem Videoschnittprogramm hast Du mehr Möglichkeiten und es ist komfortabler zu bedienen als YouTube. Du scheinst in Sachen Videoschnitt mehr machen zu wollen, dafür kann ich dir Camtasia nur empfehlen.
    Für Camtasia gibt es hier im Blog auch ein ausführliches Tutorial.

    Den Videoschnitt, so wie Du ihn beschreibst, müsste ich mit YouTube erst austesten, bevor ich dir die Fragen beantworten kann. Es wird aber etwas dauern, bis ich Zeit dazu finde. Vielleicht hast Du es bis dahin aber selbst schon herausgefunden 😉

    Viele Grüße
    Diana